Globaler Alpha Output

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Das Forum wurde nun aktualisiert und ist wieder komplett verfügbar.

  • Globaler Alpha Output

    Hallöchen in die Runde,

    Habe folgendes Problem:
    Ich habe einige Dinge mit Green-Screen aufgenommen. Das Objekt vor der Kamera ist immer gleich, Licht ist gleich und der Green-Screen natürlich auch.
    Wenn ich nun alle Clips in Resolve (16) lade, kann man diese einzeln bearbeiten und den Green-Screen entfernen.
    Nun sind das leider 50 Clips, plus zusätzlicher Cuts innerhalb der Clips, welche daraus noch mehr "Clips" oder Abschnitte werden lassen die man einzeln bearbeiten müsste.

    Frage: Gibt es eine Möglichkeit, den Green-Screen "Global" für eine Gruppe zu entfernen? Ihr versteht sicher, dass ich keine lust habe 90 Objekte per Hand, oder über die "Shared Notes" einzeln zu bearbeiten.


    Frage 2: Objekt vom Green-Screen freigestellt, Hintergrund eingefügt, nun möchte man das Objekt verkleinern, aber Hintergrund verkleinert sich auch. Gibt es da eine Möglichkeit ohne "Power Window"

    Gerade wenn man mehrere Hintergründe einfügt und das vordere Objekt verkleinert, ist es echt nervig jedesmal ein Fenster zu ziehen um sein Objekt und sei es nur ein Rechteck.


    Würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ich mich nur blöd anstelle und es dafür eine einfache Lösung gibt.
    Danke an alle die es versuchen :P
  • 1. In der Color Page: den ersten Clip bearbeiten. Dann im Viewer rechte Maustaste: 'Grab Still'.
    Damit werden die Einstellungen in einem Bild in der 'Gallery' gespeichert. Auf der Linken oberen Seite also die 'Gallery' aktivieren. Dort sollte ein Bild zu sehen sein, das eben erstellte "Still".
    Die weiteren Clips markieren (Dazu muss rechts oben 'Clips' aktiviert sein). Die Clips werden rot hinterlegt.
    Auf dem "Still" rechte Maustaste: 'Apply Grade'. Die Einstellungen, alle Nodes und auch der Alpha Ausgang werden an die markierten Clips übertragen - voila.

    2. Das kann man so pauschal jetzt nicht beantworten, weil ich nicht weiss, wie du den Hintergrund "eingefügt" hast. Das geht nämlich so gar nicht. Aber versuch mal: In der Color Page den zu verkleinernden Clip auswählen.
    Den letzten Node auswählen und im unteren Bereich den Tab 'Sizing' auswählen. Dort mit dem 'Zoom' rumspielen. Könnte klappen.

    Hatti
    Bilder
    • sizing.jpg

      40,32 kB, 1.285×386, 26 mal angesehen
    Win 10, i7-4790k, 32GB Ram, 256 GB SSD, SATA 2TB, SATA 4TB, NVidia GTX1080 8GB, LG 34" QHD Wide, AOC 24" 1080, Sony FDR-AX700, YI 4K+
  • Onkel Hatti schrieb:

    1. In der Color Page: den ersten Clip bearbeiten. Dann im Viewer rechte Maustaste: 'Grab Still'.
    Damit werden die Einstellungen in einem Bild in der 'Gallery' gespeichert. Auf der Linken oberen Seite also die 'Gallery' aktivieren. Dort sollte ein Bild zu sehen sein, das eben erstellte "Still".
    Die weiteren Clips markieren (Dazu muss rechts oben 'Clips' aktiviert sein). Die Clips werden rot hinterlegt.
    Auf dem "Still" rechte Maustaste: 'Apply Grade'. Die Einstellungen, alle Nodes und auch der Alpha Ausgang werden an die markierten Clips übertragen - voila.

    2. Das kann man so pauschal jetzt nicht beantworten, weil ich nicht weiss, wie du den Hintergrund "eingefügt" hast. Das geht nämlich so gar nicht. Aber versuch mal: In der Color Page den zu verkleinernden Clip auswählen.
    Den letzten Node auswählen und im unteren Bereich den Tab 'Sizing' auswählen. Dort mit dem 'Zoom' rumspielen. Könnte klappen.

    Hatti
    [Blockierte Grafik: https://www.bilder-upload.eu/bild-9d7d85-1557339413.png.html]

    Nur 1. hat super geklappt vielen Dank dafür :D Hatte das nicht auf dem Schirm, was man mit Stills alles machen kann. (Bin auch erst seit 2 Wochen umgestiegen und noch fleißig am lernen)

    Zu der Nr. 2 :
    Habe mal ein Bild angehängt, vielleicht verdeutlicht das was ich meine ;)
  • Nein, verdeutlicht es nicht. Vielleicht wären ein/zwei Screenshots von DR aussagekräftiger. Ich weiss immer noch nicht, was du machen willst.
    Wenn das Video mit dem Hauptdarsteller immer an derselben Stelle sein soll, so wird dies, wenn du den Node mittels 'Sizing' verkleinert hast, ebenfalls im 'Still' gespeichert.
    Beim verkleinern ist es natürlich wichtig (hab ich vergessen zu erwähnen), dass der 'Sizing Tab' standardmäßig auf 'Input sizing' steht (rechts oben im Sizing Tab). Dort muss umgestellt werden auf 'Node sizing'.
    Wenn man also nach dem verkleinern und "greenscreening" (endgeiles Wort) ein "Still grabbed" (noch geiler), dann ist da alles drin. Der Qualifier, ggf. Verbesserungen der Maske, Nachbearbeitungen (also der gesamte Nodebaum) und auch die Lage des Nodes.
    Den 'Still' kann man dann gerne exportieren und für weitere Projekte verwenden - hurra!

    Hatti
    Win 10, i7-4790k, 32GB Ram, 256 GB SSD, SATA 2TB, SATA 4TB, NVidia GTX1080 8GB, LG 34" QHD Wide, AOC 24" 1080, Sony FDR-AX700, YI 4K+
  • Ich verstehe das so. Es gibt einen Clip mit haufenweise Gegend und einen Greenscreen-Clip mit Schauspieler. Nachdem man nun den Schauspieler in die Gegend montiert hat, stellt man fest, dass das von den Proportionen her nicht passt, weil der Schauspieler zum Beispiel neben einem Auto steht und das geht ihm nur bis zum Knie. Anstatt die Szene nun mit Peter Maffay nochmal zu drehen, soll einfach nur der vorhandene Schauspieler verkleinert werden. Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass das nicht ganz einfach geht, indem man den Greenscreen-Clip mit dem Schauspieler skaliert.
    Win10 Pro | i7-6700 | 32 GB RAM | NVIDIA GeForce GTX 950 | BM Intensity Pro 4K
  • Horst hat es glaube ich etwas verstanden.

    Es ist auch etwas schwer zu erklären und ich kann leider kein Footage anhängen. Ich werde am Wochenende wenn ich es nicht vergesse mal einen Schnipsel drehen.

    Vorerst lässt sich das glaube mit den "Stills" lösen. Ich verstehe nur nicht, wieso man das nicht wie bei Photoshop o.ä. gelöst hat, dass wenn man eine vordere Ebene verschiebt, man die dahinterliegende sieht. Stattdessen nur ein schwarzes Bild. Hätte alles vereinfacht.

    Aber vielen Dank für die Hilfe bisher :)
  • Ja, dann hab ich das schon richtig verstanden und es geht so, wie beschrieben.
    Warum beim verkleinern/verschieben dahinter nicht Transparenz ist, frage ich mich auch und ich hoffe, die von BMD ändern das noch.
    Solange bleibt als Workaround nur PowerWindow oder Node sizing.
    @Horst Girtew: den Peter Maffay konnte ich nicht wechseln. Nach siebenmaligem Nachdenken: Ist der P. Maffay so klein?

    Hatti
    Win 10, i7-4790k, 32GB Ram, 256 GB SSD, SATA 2TB, SATA 4TB, NVidia GTX1080 8GB, LG 34" QHD Wide, AOC 24" 1080, Sony FDR-AX700, YI 4K+
  • Onkel Hatti schrieb:



    @Horst Girtew: den Peter Maffay konnte ich nicht wechseln. Nach siebenmaligem Nachdenken: Ist der P. Maffay so klein?
    Hatti


    Die Angaben schwanken da etwas. 1,68 ist da schon eine von den größeren Angaben, aber bei ihm ist das so, dass er oft für Größen-Kalauer herhalten muß. Wenn er parodiert wird, dann oft vom Parodisten auf Knien. Es sind ja sehr viele Leute, die man selbst nur aus dem TV kennt, kleiner als man denkt, aber Maffay ist so eine Art Symbolfigur für »kleine Größe«.
    Win10 Pro | i7-6700 | 32 GB RAM | NVIDIA GeForce GTX 950 | BM Intensity Pro 4K