Anfrage PC für ca. 1000€ für Davinci Resolve 16 Bearbeitung 4K

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert und eine Antwort könnte auch schneller gegeben werden.

    • Anfrage PC für ca. 1000€ für Davinci Resolve 16 Bearbeitung 4K

      Hallo zusammen.
      Ich möchte mir als Anfänger (Früher mal Pinacle FullHD Bearbeitung), für Davinci Resolve 16 einen PC im Wert von ca. 1000€ ohne Betriebssystem (Win10 Pro vorhanden) zulegen. Ich dendiere hierbei zu einem Ryzen CPU und einer GeForce Grafikkarte für eine 4K Videobearbeitung (Es soll kein Spiele-PC sein).
      Da die meisten User hier, denke ich mal viel Erfahrung zu diesem besitzen, hoffe ich das mein Wunsch gerade in Sachen Verträglichkeit der Komponenten erfüllt wird.
      Falls die Zusammenstellung im Preis leicht drüber liegen sollte, wäre dies auch ok. ;)
      Vielen Dank im Voraus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Yankie ()

    • eine Möglichkeit wäre, mal in die Signaturen der einzelnen User zu schauen. Dort sind die einzelnen Komponenten der jeweiligen aufgeführt.
      Weiter kannst Du sicherlich auch über den Gebrauchtmarkt an gute und günstige Komponenten kommen. Die sind dann meist etwas leistungsfähiger.
      Das habe ich z.B. auch so gemacht und bin damit ganz gut gefahren.
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 32 GB RAM GSkill, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 16.x Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<
    • Vielleicht solltest du dir auch mal die neuen Apple Computer mit dem M1 Chip anschauen. Die Leistung dieses neuen Chip ist nach der Meinung vieler Youtuber enorm und stellt viele PC`s n den Schatten. Und das bei deutlich weniger RAM. Da reichen 8 GB RAM auch für DaVinci. Als Dektop z.B. ein Mac mini oder eben ein MacBook. Schau die da mal einige Vergleichsvideos an auf Youtube.

      Gruß ! Gerd
    • Da wäre ich skeptisch. Wenn man Fusion ausgiebig nutzen möchte – wozu ich eher die Stehallein Version plus FVFX Connect empfehle – kann das bei allem Respekt doch zu wenig sein. Da würde ich auf bessere (aber sicher auch recht teurere) Modelle warten.

      Die jetzigen Modelle sind aber eine tolle Lösung für unterwegs, wenn man zuhause noch einen kräftigen Desktoprechner hat. Als einziges Gerät sind sie nur für Resolve gut, besonders mit den neuen Kompressionsformaten aus aktuellen Kameras, von denen manche auf PC noch gar nicht beschleunigt werden, nicht mal in der Studioversion.

      High-End wie Red, Arri, BRAW 12K? Allenfalls für Sichtung und Konzeptschnitt mit Proxies.
      - iMac 2017 mit Radeon Pro 580 (8GB VRAM) und 32 GB RAM
      - Resolve und Fusion Studio unter MacOS Mojave 10.14.6
      - Mini Monitor in HD mit kalibriertem LG Monitor
      - Blackmagic Pocket HD und Sony Alpha A7S mit Shogun
      - Mac mini 16 GB RAM plus eGFX Breakway Radeon RX 580
    • Neu

      Mit meinen Erfahrungen vom Zusammenbau von PCs und aus Computerforen wäre das hier meine Empfehlung:

      CPU: Ryzen 7 3700X
      RAM: 16GB Crucial Ballistix DDR4 3200MHz
      GPU: GTX 1660 Super
      Mainboard: MSI B550 Tomahawk
      Netzteil: be quiet Pure Power 11 mit ca. 600W
      Festplatte(n): Crucial MX500 oder Samsung 860EVO

      Das Problem sind die aktuell sehr hohen Preise bei aktueller Hardware, gerade bei Grafikkarten und CPUs.

      Mit der Zusammenstellung solltest du aber gut davon kommen. Kleinigkeiten lassen sich bei Bedarf natürlich ändern.
      i7 9700K @5GHz | 32GB DDR4 3200MHz C16 | Asus ROG Maximus XI Hero | GeForce GTX 1080 | Samsung 850 EVO + Crucial MX500 | be quiet! Pure Power 10 600W | Windows 10 Home