Medien sortieren nach Aufnahmedatum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert und eine Antwort könnte auch schneller gegeben werden.

    • Medien sortieren nach Aufnahmedatum

      Hallo, ich hätt´da mal ein Problem...
      Kann ich irgendwie clips/Stills/ Medien allgemein nach Aufnahmedatum sortieren? Ich habe hier mal als anschauliches Beispiel Material von zwei Kameras, die DSF´s sind von einer Sony und die _D72´s von einer Nikon, diese Bilder sind durch einen Raw-Converter am 15-05-2021 bearbeitet worden. In einem Windows-Ordner habe ich die Möglichkeit die Bilder nach Aufnahmedatum zu sortieren: (nennt sich hier Datum)

      Hier sind die wunderbar in zeitlicher/chronologischer Reihenfolge, wie ich sie dann später im Projekt auch haben möchte. Hier wird auch nicht das offensichtlich vom Raw-Converter gesetzte Änderungsdatum genommen, sondern es bleibt bei dem ursprünglichen Aufnahmedatum. Beim reinziehen in den Media-Pool (ich habe mal ein Bin angelegt, genannt Testbin1) habe ich offensichtlich diese Möglichkeit aber nicht, sortieren kann ich hier nach "Timecode", ergibt das hier:

      oder ich kann sortieren nach Date/Time, mit diesem Ergebnis:

      Geht so natürlich gar nicht, das obere ist zudem in sich noch durcheinander...
      Habe ich hier irgend ein Häkchen übersehen oder geht das in diesem Programm wirklich nicht? Wenn ich die Medien nicht nach Aufnahmedatum sortieren kann, fehlt mir z.B. bei Material aus drei verschiedenen Aufnahmesystemen die zeitliche Reihenfolge, was z.B. die Arbeit mit dem Speed-Editor in der Cut-Page dann wiederum deutlich verlangsamen würde, da ich ständig hin & her springen müsste...
      Vielleicht weiß ja jemand eine Lösung. Ich weiß das ich z.B. im Windows-Ordner jetzt meine Dateien umbenennen könnte und dann nach Name sortieren könnte, aber dann habe ich nicht mehr die Original-Bezeichnungen. Bei vielleicht bis zu 50 Medien noch machbar, aber bei größeren Medienmengen...nicht sinnvoll.
      Gruß
      Manfred
      DaVinci Resolve Studio 17.3.0.0014 mit Speed Editor (V1.4), Fusion Studio 17.3 (Build0026), Win10-64bit Home (21H1), AMD Ryzen TR 1950X auf MSI X399 Sli-Plus, 64Gb Ram@2400MHz, PNY Nvidia Quadro P4000 mit 8Gb
    • Ich verstehe dien Problem nicht so ganz. Im letzten Bild ist doch alles nach Datum sortiert.
      Du kannst auch die Spalte "Date Created" oder "Date Modified" auswählen und dann aufsteigen oder absteigend sortieren! :thumbsup:
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro
    • Du könntest sie auch wie du selbst sagst, in Windows durchnummerieren und die Nummerierung dem Originalnamen voranstellen.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL
    • Gevatter schrieb:

      Ich verstehe dien Problem nicht so ganz. Im letzten Bild ist doch alles nach Datum sortiert.
      Du kannst auch die Spalte "Date Created" oder "Date Modified" auswählen und dann aufsteigen oder absteigend sortieren! :thumbsup:
      Hallo Gevatter/Peter,
      eben nicht! Es ist nicht nach Aufnahmedatum sortiert, das bietet DV nicht an zur sortierung... in den einzelnen Feldern ist es nach Datum sortiert, ja da gebe ich dir Recht, aber eben immer getrennt nach verschiedenen Kameras... das mag ja hier in meinem überschaubaren Test noch funktionieren, aber eben nicht mehr mit Material aus drei oder sogar vier verschiedenen Cam´s und 50...200 Clips/Stills pro Kamera, da wäre eine zeitliche Reihenfolge fast nicht mehr machbar, weil man dann ja in den zwar zeitlich geordneten Feldern der einzelnen Kameras die "richtige" Reihenfolge hat, aber eben nicht auf das gesamte gesehen...
      Ich hoffe ich konnte das nun verständlicher machen...
      Date Created und Date Modified bringt auch nicht die gewünschte "Ordnung"...
      Der "echte" Aufnahme-Zeitstempel der in den Metadaten der Kamera-Dateien steckt, der wäre hilfreich... so eben wie mein Windows-Ordner das kann, auch nach späterem bearbeiten von Material im Raw-Converter.
      Übrigens: ziehe ich meine im Windows-Ordner richtig geordneten Medien direkt per Drag & Drop in die Timeline passiert was? Sie werden durcheinandergewürfelt, weil DV nicht das Aufnahmedatum hernimmt...
      DaVinci Resolve Studio 17.3.0.0014 mit Speed Editor (V1.4), Fusion Studio 17.3 (Build0026), Win10-64bit Home (21H1), AMD Ryzen TR 1950X auf MSI X399 Sli-Plus, 64Gb Ram@2400MHz, PNY Nvidia Quadro P4000 mit 8Gb
    • Holger_N schrieb:

      Du könntest sie auch wie du selbst sagst, in Windows durchnummerieren und die Nummerierung dem Originalnamen voranstellen.
      Ja, das könnte ich...ist auch ein funktionierender Weg, aber mit dem großen Nachteil: Die Stills die z.B. durch den Raw-Converter gegangen sind, sind natürlich als Raw irgendwo abgespeichert. Dann sind sie als Export => JPG´s irgendwo auf der Platte, dann benenne ich sie alle um und habe völlig den Überblick verloren und alles irgendwie dreimal auf der Platte... da muss ich nochmal drüber nachdenken...
      Ich hatte mir das mit dem Kauf der Studio-Version 17 und Speed-Editor so vorgestellt: Alles Material was eventuell für ein Video gebraucht werden könnte in den Media-Pool ziehen, Bins jeweils nach Tagesdatum angelegt, und dann schnell und unkompliziert in der Cut-Page durchs gesamte Material und die verwertbaren Sachen in die Timeline geworfen, dann Feinschnitt usw.
      Sind die Medien nun aber in zeitlich nicht richtiger Reihenfolge macht das ganze keinen Sinn, ich kann nicht bei sagen wir mal 100 Medien pro Aufnahmegerät und drei Geräten immer hin und herspringen und die zeitlich passenden Medien zusammenschnippeln...
      Hoffe das ich das auch hier jetzt noch einmal deutlich gemacht habe worum es mir geht!
      DaVinci Resolve Studio 17.3.0.0014 mit Speed Editor (V1.4), Fusion Studio 17.3 (Build0026), Win10-64bit Home (21H1), AMD Ryzen TR 1950X auf MSI X399 Sli-Plus, 64Gb Ram@2400MHz, PNY Nvidia Quadro P4000 mit 8Gb
    • Holger_N schrieb:

      Du könntest sie auch wie du selbst sagst, in Windows durchnummerieren und die Nummerierung dem Originalnamen voranstellen.
      Ich würde so wie Holger_N vorschlägt, die Dateien umbennen.
      Mit dem Tool "Bulk Rename Utility" kannst du alle Dateien so wie du sie brauchst sortieren, und dann je nach Belieben umbennen, mit fortlaufender Nummer versehen, etc.
      Mit dieser Vorgangsweise könntest du dein Problem lösen.

      Der wirklich "Wissende" ist stets bescheiden und niemals belehrend. (unbekannt)

      --- Kamera JVC GY-HM200, JVC GY-LS300 mit WalimexPro 35mm / T1.5 VDSLR, Manuelle Belichtungseinstellung und Fokussierung
      --- Resolve-Studio 17.nnn, Fusion Studio 17.nnn, EDIUS Pro 9.55,
      --- Windows 10 Home, Nvidia GTX 1060
    • Dem RAW Converter einfach den richtigen Export einstellen. Meta Daten sollen nicht geändert werden bzw. ergänzt werden.
      DVR Sortiert schon korrekt, nach Datum, da du 2 verschiedene hast werden dies Natürlich auch so sortiert.

      Herr P. schrieb:

      irgendwo auf der Platte, dann benenne ich sie alle um und habe völlig den Überblick verloren und alles irgendwie dreimal auf der Platte... da muss ich nochmal drüber nachdenken..
      Ordnung ist doch nicht so schwer, und nein es ist nicht irgendwo es ist genau dort wo du es vorgibst !

      RAW Dateien gibt es normalerweise 2x. jpg etc. nur solange die Bearbeitung Dauert.

      Hier habe ich etwas über meinen Workflow und Ordnerstruktur geschrieben
      Mein Workflow, Ordnerstruktur und wie ich Rendercache verwende
    • Ich würde alle RAW-Dateien, die benötigt werden in einen Ordner kopieren. (Ganz wichtig - kopieren, um für den Fall der Fälle den kompletten Originalzustand zu behalten.) So und in diesem Ordner mit allen RAWs würde ich diese nach Datum und Uhrzeit sortieren und per Mehrfach-Umbenntool, da gibts verschiedene (ich benutze das integrierte im TotalCommander) durchnummerieren mit der fortlaufenden Nummer und mit führenden Nullen vor dem Dateinamen. Dann kann man mit dem Umbennentool über die Suchen-Ersetzen-Funktion den Teil nach der Nummer umbennen. Für was auch immer man den Originalnamen braucht. Zum Beispiel von welcher Kamera die Aufnahmen sind. Und dann würde ich die Dateien unter Beibehaltung der Namen (hoffe das geht) durch den Konverter jagen.

      Anstatt der Durchnummerierung kannst du aber auch Datum und Uhrzeit in den neuen Dateinamen schreiben.

      Ich mache das immer so, nur dass ich den Originalnamen nicht brauche und bei mir alle "Clip" heißen. Und ich wandele keine RAW um sondern alle Dateien in DNxHR. Ist der Namen immer gleich, kann die Nummer auch ans Ende und dann heißen die bei mir zum Beispiel clip_0001.mxf bis clip_0758.mxf und ich kann die einfach nach Name sortieren. Dann erst fange ich an auszusortieren. Wenn mir dann im Schnitt etwas fehlt, wo ich genau weiß, da und da war doch noch was, dann suche ich an der vermuteten Stelle einfach eine Lücke in der Nummerierung und weiß, da habe ich noch Dateien, die ich rausgeschmissen hatte.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL
    • Holger_N schrieb:

      Ich würde alle RAW-Dateien, die benötigt werden in einen Ordner kopieren. (Ganz wichtig - kopieren, um für den Fall der Fälle den kompletten Originalzustand zu behalten.) So und in diesem Ordner mit allen RAWs würde ich diese nach Datum und Uhrzeit sortieren und per Mehrfach-Umbenntool, da gibts verschiedene (ich benutze das integrierte im TotalCommander) durchnummerieren mit der fortlaufenden Nummer und mit führenden Nullen vor dem Dateinamen. Dann kann man mit dem Umbennentool über die Suchen-Ersetzen-Funktion den Teil nach der Nummer umbennen. Für was auch immer man den Originalnamen braucht. Zum Beispiel von welcher Kamera die Aufnahmen sind. Und dann würde ich die Dateien unter Beibehaltung der Namen (hoffe das geht) durch den Konverter jagen.

      Anstatt der Durchnummerierung kannst du aber auch Datum und Uhrzeit in den neuen Dateinamen schreiben.

      Ich mache das immer so, nur dass ich den Originalnamen nicht brauche und bei mir alle "Clip" heißen. Und ich wandele keine RAW um sondern alle Dateien in DNxHR. Ist der Namen immer gleich, kann die Nummer auch ans Ende und dann heißen die bei mir zum Beispiel clip_0001.mxf bis clip_0758.mxf und ich kann die einfach nach Name sortieren. Dann erst fange ich an auszusortieren. Wenn mir dann im Schnitt etwas fehlt, wo ich genau weiß, da und da war doch noch was, dann suche ich an der vermuteten Stelle einfach eine Lücke in der Nummerierung und weiß, da habe ich noch Dateien, die ich rausgeschmissen hatte.
      Sorry, und wie Bearbeitest du deine RAW Bilder ?
    • Es war nur eine Beschreibung des Arbeitsablaufes. Und der Punkt "RAW -> jpg" in diesem Arbeitsablauf ist bei mir dann zum Beispiel durch "mp4 -> mxf" ersetzt. Das ändert ja an dem Umbennen-Arbeitsablauf nichts.


      Mir fällt aber noch etwas Anderes ein. Ich arbeite chronologisch, also mein Material ist im Großen und Ganzen in der Reihenfolge aufgenommen, wie es im Film am Ende zu sehen ist. Beim »richtigen Film« wo das normalerweise nicht so ist, hat diese Sortierung vielleicht gar nicht so die Bedeutung.


      Edit: @Der Hans Nicht dass es da zu Missverständnissen kommt. Mein Beitrag war keine Antwort auf deinen, im Sinne von "Ich habe da eine bessere Idee", das war nur eine allgemeine Antwort, wie ich es mache. Ich hatte meinen Beitrag angefangen, wurde dann abgelenkt und habe ihn später weiter geschrieben. Dadurch ist dein Beitrag einfach nur vor meinen gerutscht.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Holger_N ()

    • Der Hans schrieb:

      Dem RAW Converter einfach den richtigen Export einstellen. Meta Daten sollen nicht geändert werden bzw. ergänzt werden.
      ... puh... da muss ich zugeben: hab ich mich nie drum gekümmert, das wäre natürlich erstmal der einfachste Ansatz für mich, muss mal schauen wo ich das eventuell finde...
      Bisher nie gebraucht, aber auch das werde ich ergründen!
      Danke euch für die vielen (hoffentlich hilfreichen) Tipps, werde da jetzt noch einmal ein bißchen rumprobieren. Das wäre für mich insofern sehr hilfreich, da ich teilweise umfangreiche Projekte von Reisen erstelle mit Clips, vielen Standbildern, Vergrößerungen ( dann mit Tele aufgenommen), Landkartenausschnitten usw., so könnte ich eben wirklich alles chronologisch mit dem neuen Speed-Editor in der Cut-Page vorsortieren und muss das nicht vorher erledigen.
      Gruß Manfred
      DaVinci Resolve Studio 17.3.0.0014 mit Speed Editor (V1.4), Fusion Studio 17.3 (Build0026), Win10-64bit Home (21H1), AMD Ryzen TR 1950X auf MSI X399 Sli-Plus, 64Gb Ram@2400MHz, PNY Nvidia Quadro P4000 mit 8Gb
    • Der Hans schrieb:

      DVR Sortiert schon korrekt, nach Datum, da du 2 verschiedene hast werden dies Natürlich auch so sortiert.
      ...noch einmal dazu: Wieso sortiert Windows dann korrekt? Wie gesagt, im Windows-Ordner kann ich nach "Aufnahmedatum" sortieren, das gibts in DV aber nicht...irgendwie alles etwas undurchsichtig. Aber auch das werde ich schaffen!
      Gruß Manfred
      DaVinci Resolve Studio 17.3.0.0014 mit Speed Editor (V1.4), Fusion Studio 17.3 (Build0026), Win10-64bit Home (21H1), AMD Ryzen TR 1950X auf MSI X399 Sli-Plus, 64Gb Ram@2400MHz, PNY Nvidia Quadro P4000 mit 8Gb
    • Hallo Herr P.

      ich habe neugierhalber bei mir nachgesehen und bei mir kann ich zwischen mehreren Sortierfeldern aussuchen. Es spielt dabei keine Rolle ob ich mich im MEDIA oder EDIT tab ganz unten befinde.

      Beispiel vom MEDIA tab ...

      im oberen Bereich klicke ich auf den Sortierpfeil und wie du siehst verwende auch ich "Date Created" als Sortierkriterium, weil ich es so wie du nach Aufnahmedatum sortiert haben möchte.


      aber auch in der unteren Fensterhälfte im rechten Bereich kann ich auf diesen Sortierpfeil klicken wie du siehst...

      ist es das was du suchst oder habe ich dich nicht verstanden?

      evtl. hilft dir die Einstellung hier ...
      DavinciResolve --> Preferences (oder einfach Shortcut CTRL+,)

      und dort oben rechts auf "User settings" gehen --> UI settings:
      ╔═════════════════════════╗
      ║DaVinci Resolve 17 STUDIO
      ║CPU: i7-920 4 Kerne / 8 Threads @4GHz
      ║RAM: 16GB @1600MHz
      ║Grafikkarte: AMD R9 390 8GB
      ║Disk: SSD Samsung 1 TB
      ║OS: Win10 Home
      ╚═════════════════════════╝
    • Das ist dei Einstellung zur Sortierung der Timelines und nicht von Clips! :sorry:
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro
    • der letzte screenshot bezieht sich auf die timelines, ja. Ich war mir nicht sicher, was er sucht deswegen habe ich es einfach mal gepostet falls es hilfreich wäre. Denn er hatte sich hierzu geäußert:

      Herr P. schrieb:

      Übrigens: ziehe ich meine im Windows-Ordner richtig geordneten Medien direkt per Drag & Drop in die Timeline passiert was? Sie werden durcheinandergewürfelt, weil DV nicht das Aufnahmedatum hernimmt...
      ╔═════════════════════════╗
      ║DaVinci Resolve 17 STUDIO
      ║CPU: i7-920 4 Kerne / 8 Threads @4GHz
      ║RAM: 16GB @1600MHz
      ║Grafikkarte: AMD R9 390 8GB
      ║Disk: SSD Samsung 1 TB
      ║OS: Win10 Home
      ╚═════════════════════════╝

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chameleon ()

    • Herr P. schrieb:

      Der Hans schrieb:

      DVR Sortiert schon korrekt, nach Datum, da du 2 verschiedene hast werden dies Natürlich auch so sortiert.
      ...noch einmal dazu: Wieso sortiert Windows dann korrekt? Wie gesagt, im Windows-Ordner kann ich nach "Aufnahmedatum" sortieren, das gibts in DV aber nicht...irgendwie alles etwas undurchsichtig. Aber auch das werde ich schaffen!Gruß Manfred
      Weil Windows auf das Aufnahmedatum zugreift.
      Selbst wenn ich die Meta Daten beibehalte ließt DVR immer das Erstellungsdatum aus. Also Funktioniert mein Tip auch nicht !!
      Ich müsste mich jetzt auch mal näher damit befassen, warum DVR nur diese 2 Daten auslesen kann, und das Original Datum Ignoriert.
    • Windows selbst hat ja auch irgendwie ein Problem mit dem Erstelldatum und dem Änderungsdatum von Dateien. Manchmal scheint das vertauscht zu sein, manchmal ist das Erstelldatum jünger als das Änderungsdatum, dann gibt es wieder ein ganz neues Erstelldatum, wenn man die Datei auf einen anderen Datenträger kopiert, weil das Datum des Kopierens dann zählt usw. Deshalb ist mein Vertrauen in die Sortierung danach etwas begrenzt und deswegen nummeriere ich ganz am Anfang, wo noch halbwegs nachvollziehbar ist, dass Alles stimmt, einmal durch und gut.
      Bei meinem aktuellen Projekt sind alle Dateien von 2013, weil der Kumpel, von dem das Material kommt, Uhrzeit und Datum an der Kamera gar nicht einstellt. In dem Fall kann man sich dann nichtmal auf die Exif-Daten verlassen. Da stimmt aber zum Glück die Reihenfolge, aber bei mehreren Kameras gäbe das auch schon wieder ein Problem. Aber zum Glück (es ist ein längeres Bauprojekt) er hat jeden Tag am Ende einmal auf das aktuelle Kalenderblatt gehalten und ich habe mir dann die Mühe gemacht und das Datum für jeden Clip nochmal in die Metadaten geschrieben.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL
    • ich habe noch nicht verstanden wo genau das Problem liegt. Bei mir in DVR 17 FREE kann ich problemlos nach "Date Created" sortieren. Es funktioniert alles wie erwartet. Siehe folgende zwei screenshots:





      @Herr P. kannst du Schritt-für-Schritt erklären wie du vorgegangen bist, in welchem DVR tab du dich befindest usw. ?

      EDIT: Ich habe durch Ausprobieren festgestellt, dass dein Problem und deine screenshots aus der CUT page sind. Ok, soweit klar :P Wenn du dort "Sort Media By" anklickst dann hast du in diesem Zusammenhang folgende Optionen ...

      A) Timecode (=Spalte "Start TC)
      B) Date Time (=Spalte "Date Created")
      C) Date Modified (=Spalte "Date Modified)
      D) Date Imported (=Spalte "Date Added")

      Auswahl A und B hast du ja bereits erfolglos ausprobiert. Wie schaut's denn mit C und D aus, führt das auch nicht zu deinem gewünschten Ergebnis?
      ╔═════════════════════════╗
      ║DaVinci Resolve 17 STUDIO
      ║CPU: i7-920 4 Kerne / 8 Threads @4GHz
      ║RAM: 16GB @1600MHz
      ║Grafikkarte: AMD R9 390 8GB
      ║Disk: SSD Samsung 1 TB
      ║OS: Win10 Home
      ╚═════════════════════════╝

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chameleon ()

    • Der Hans schrieb:

      Weil Windows auf das Aufnahmedatum zugreift.
      Selbst wenn ich die Meta Daten beibehalte ließt DVR immer das Erstellungsdatum aus. Also Funktioniert mein Tip auch nicht !!
      !!! Juhu, Danke Hans, ich dachte schon ich spinne!!! Endlich einer der mein Problem richtig sieht!
      DaVinci Resolve Studio 17.3.0.0014 mit Speed Editor (V1.4), Fusion Studio 17.3 (Build0026), Win10-64bit Home (21H1), AMD Ryzen TR 1950X auf MSI X399 Sli-Plus, 64Gb Ram@2400MHz, PNY Nvidia Quadro P4000 mit 8Gb