Resolve öffnet keine MPG Videodateien(Die von Videokamera kommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert und eine Antwort könnte auch schneller gegeben werden.

    • Resolve öffnet keine MPG Videodateien(Die von Videokamera kommen

      Ich habe Videodateien von Sony Kamera Handycam HDR-XR550VE in MPG wo ich in SD=DVD Qualität gefilmt habe, diese MPG Videos werden nicht von Resolve geöffnet.
      Was kann man machen das MPG Videos mit Resolve öffnen kann, ohne das man MPG mit VideoConverter umwandeln muss, weil umwandeln Verluste Verschlechterungen gibt, ich möchte ganz Original die MPG in Resolve öffnen ohne das Verluste Verschlechterungen gibt.
      Mir ist es wichtig das keine Verschlechterungen gibt.

      MPG genauen Medieninfo
      So kommt das Original von der Sony Handycam HDR-XR550VE wenn man in SD DVD Qualität filmt.

      General
      Complete name :
      Format : MPEG-PS
      File size : 29.3 MiB
      Duration : 28 s 800 ms
      Overall bit rate mode : Variable
      Overall bit rate : 8 547 kb/s

      Video
      ID : 224 (0xE0)
      Format : MPEG Video
      Format version : Version 2
      Format profile : Main@Main
      Format settings : CustomMatrix / BVOP
      Format settings, BVOP : Yes
      Format settings, Matrix : Custom
      Format settings, GOP : M=3, N=12
      Format settings, picture struc : Frame
      Duration : 28 s 800 ms
      Bit rate mode : Variable
      Bit rate : 8 121 kb/s
      Maximum bit rate : 9 100 kb/s
      Width : 720 pixels
      Height : 576 pixels
      Display aspect ratio : 16:9
      Frame rate : 25.000 FPS
      Standard : PAL
      Color space : YUV
      Chroma subsampling : 4:2:0
      Bit depth : 8 bits
      Scan type : Interlaced
      Scan order : Top Field First
      Compression mode : Lossy
      Bits/(Pixel*Frame) : 0.783
      Time code of first frame : 00:00:00:00
      Time code source : Group of pictures header
      GOP, Open/Closed : Closed
      Stream size : 27.9 MiB (95%)

      Audio
      ID : 189 (0xBD)-128 (0x80)
      Format : AC-3
      Format/Info : Audio Coding 3
      Commercial name : Dolby Digital
      Muxing mode : DVD-Video
      Duration : 28 s 800 ms
      Bit rate mode : Constant
      Bit rate : 256 kb/s
      Channel(s) : 2 channels
      Channel layout : L R
      Sampling rate : 48.0 kHz
      Frame rate : 31.250 FPS (1536 SPF)
      Compression mode : Lossy
      Stream size : 900 KiB (3%)
      Service kind : Complete Main

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HSGTM STM ()

    • Ich hatte das in einem anderen Zusammenhang mal geschrieben. Ich habe auch ein Problem bei verschiedenen Aufnahmen mit der AC-3 Spur. Frag mich nicht nach Details, aber irgendwie gibt es einen europäischen und einen amerikanischen Standard und da unterscheidet sich die PES StreamID der enthaltenen AC-3 Tonspur. Bei mir hat es geholfen, mit dem tsMuxeR die Aufnahme zu remuxen. Dabei wird qualitativ nichts geändert, sondern nur die Dateien im Container neu gepackt und im Dateiheader diese besagte StreamID in den erwarteten Standard umgeschrieben.

      Normalerweise wandel ich alles in DNxHR um, aber für TV-Mitschnitte ohne weitere Bearbeitung, wo Aufwand und Nutzen da in keinem Verhältnis ständen, nehme ich meist M2TS muxing wegen genau dieses Problems mit der AC-3 Spur. Da wird wie gesagt nichts neu berechnet oder kodiert, nur der Container umgepackt.


      Edit: Gerade nochmal geguckt, also in nem anderen Forum hatte ich den Hinweis gekriegt, dass bei dieser ID "BD" das Falsche ist und in "FD" umgewandelt werden muss (was der tsMuxeR macht). Könnte also tatsächlich das Problem sein, da bei dir "BD" bei der ID drin steht.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Holger_N ()

    • Wie kann man mit dem Programm tsMuxeR mehre Videos importieren? Ich kann nur ein VIdeo auswählen und nicht mehre.
      Beim Output habe ich das Programm das 16:9 Video, ein 4:3 Video wird. Ich kann die Videos in Resolve öffen aber es ist 4:3 und nicht 16:9.
      Wie kann man in tsMuxeR einstellen das Bildformat bleibt, und Resolve auch nichts anderes öffnet?.

      Beim VIdeoPlayer MediaPlayerClassic ist das Bild richtig. Nur beim öffnen in Resolve ist es nicht mehr 16:9 sondern 4:3.
      Was ist da falsch in Resolve, was muss man in Resolve einstellen das Bildformat stimmt?
      Wenn ich die VIdeos in die Timeline ziehe stimmt das Bildverhälnis nicht mehr, die Videos sind 16:9 aber Resolve macht es immer wenn Timline ziehe 4:3 das Bild sieht verzerrt aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HSGTM STM ()

    • Du musst natürlich in Resolve die richtigen Timelineeinstellungen machen. "720x576 PAL" sowie "720x576 PAL 16:9" sind da als Voreinstellung sogar vorhanden. Wenn nicht, passt Resolve das das Bild entsprechend der Scalingvorgaben an.

      Stapelverarbeitung macht tsMuxeR GUI glaub ich nicht.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL
    • Mit tsMuxeR 2.6.12 Windows geht keine Stabelverarbeitung das mehre Videos öffnet und Epxortiert.
      Mit tsMuxeR 2021-09-09 Nightly Portable Windows 64-bit da geht die Stabelverarbeitung kann mehre Videos öffnen und Exportieren, ist das die neure als die Version 2.6.12?
      Es Exportiert die Videos nicht einzeln sondern macht es zu einer Videodatei.

      Mit tsMuxeR 2.6.12 kann nach dem Output das Video in Reslove öffnen.
      Mit tsMuxeR2021 09 09 Nightly mach alle Videos zu einer Datei aber nach dem Output kann Resolve die Videodatei nicht öffnen was läuft das falsch ?

      Gibt es auch andere vergleichbare Programme zu tsMuxeR? Das alle Videos, als Stabelverarbeitung öffnen kann und nach dem Output Resolve öffnen kann ?
    • ich benutze gerne AVS4YOU - kostenpflichtig und sieht aus wie ein typisches Nepp-Programm, tut aber was es soll, recht zügig und kann Batch-Verarbeitung. Mit den Einstellmöglichkeiten war ich bisher immer recht zufrieden.

      Ich weiß nicht, ob erlaubt, aber ich poste mal einen Link hier, der als Werbung gelten kann (ich bekomme nix dafür und bin mit denen auch nicht verbandelt!):
      store.avs4you.com/order/checko…ool_2021&utm_term=buy_now

      Kosten ca: 25 Euro. Hat verschiedene Konverter im Angebot, ist ein One-Time-Payment, hat auch Editing Programme mit drin, die sind aber echt schlecht... Ich nutze nur die Konverter.
      Windows 10 Pro 64 bit
      32 GB Ram
      8 Kern AMD Ryzen (16 Threads)
      Unzählige Festplatten, Windows und Apps auf M2 SSD
      Nvidia GTX1070
      Video: DaVinci Resolve 17 Studio, Sony Vegas Pro, Magix Video Pro X, Hitfilm, Adobe Premiere, Avid,FinalCut Blender

      Audio: Samplitude Pro X5, Reaper, Fairlight, ProTools
      Bild: Affinity Suite (Designer, Foto, Publisher)
      Soundkarte: RME UFXII, Zoom H6
      Kamera: Panasonic Lumix FZ2500, GoPro, Zoom Q8,
      unzählige Mikrofone (von Richtrohr bis Kugel)
    • Ich verwende auch XMedia Recode 64bit aber die Einstellungen sind, zumindest für mich, etwas kompliziert. Wenn es das Dateiformat zulääst nehme ich lieber den alten Adobe Media-Encoder CS6. Dafür habe ich mir ein paar Templates erstellt. Durch sein Alter kann er aber viele neue Formate nicht mehr lesen,

      vg Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro
      Camcorder: Panasonic AC90, GH3, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini
      NLE: Adobe Production Premium CS6, Blender, DaVinci Resolve Studio 17.3.1, Fusion Studio 17.3.1
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, SpyderX Elite
    • Ich habe ihnen sogar schon ein Angebot zum Übersetzen gemacht, weil ich glaube, dass mein Deutsch ganz gut ist für einen Indo-Chinesen (und mein Englisch auch). Aber bisher war ihnen mein Preis zu hoch.

      Übrigens ist MPEG ein Format und .MPG eine Dateiendung, nur mal so zur Info.
      - iMac 2017 mit Radeon Pro 580 (8GB VRAM), 32 GB RAM und eGPU
      - Resolve und Fusion Studio unter macOS Big Sur 11.5.1
      - Mini Monitor in HD mit kalibriertem LG Monitor
      - Blackmagic Pocket HD und Sony Alpha A7S mit Shogun
      - Mac mini M1 16 GB RAM
      - DJI Mavic Air 2
    • Ja aber die Kamera hat ganz genau die SD Qualität Video in MPG gemacht und nicht MPEG. Es ist MPG, ich weis auch nicht warum die Sony Kamera Handycam HDR-XR550VE wenn man SD Qualität DVD Qualität filmt in MPG macht und nicht MPEG oder M2TS....
      Kann ich einfach nur die Videos umbennen von MPG in MPEG oder M2TS, kann man es dann in Resolve öffnen, ohne das man mit anderen Programmen umwandeln muss.?
    • Auf keinen Fall!
      MPEG ist von 1988, also aus dem letzten Jahrtausend und dementsprechend schlecht.
      Außerdem würdest Du den Millennium-Bug riskieren.
      - iMac 2017 mit Radeon Pro 580 (8GB VRAM), 32 GB RAM und eGPU
      - Resolve und Fusion Studio unter macOS Big Sur 11.5.1
      - Mini Monitor in HD mit kalibriertem LG Monitor
      - Blackmagic Pocket HD und Sony Alpha A7S mit Shogun
      - Mac mini M1 16 GB RAM
      - DJI Mavic Air 2
    • Kauf die eine neue Kamera!
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro