Qualitätsunterschiede - Ich finde keine Lösung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert und eine Antwort könnte auch schneller gegeben werden.

    • Qualitätsunterschiede - Ich finde keine Lösung

      Hallo an alle.

      Ich komme bei einer Sache nicht weiter.
      Ich habe Videomaterial von einer Kundin, die mit einen iPhone filmt und immer wenn ich es in DR lade, sieht das Bild anders aus, als das Original. Legt DR schon eine Art Filter drauf oder was könnte das sein. Kennt das jemand? In allen drei Fällen ist es unverändert. es wurde in HDR aufgenommen

      Ich habe eine Macbook Air M1 und DR 17.3

      Ich habe hier auch mal ein Beispiel angehängt.
      Bilder
      • PHOTO-2021-08-26-12-33-32.jpg

        93,55 kB, 1.024×640, 42 mal angesehen
    • Da dies 3 unterschiedliche Aufnahmen sind, kann man keinen Schluss daraus ziehen. Wahrscheinlich war die Beleuchtung nicht einheitlich.
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro
    • Ein filmendes Smartphone hat derart viele Automatiken in Aktion, dass man kaum einheitliche Ergebnisse bekommt.

      Falls man der Kundin das zumuten kann, sollte sie mit FiLMiC Pro arbeiten, das gibt konsistentere Aufnahmen.
      Außerdem besser die Finger von HDR lassen, das ist noch ein sehr unausgereiftes Gebiet im Consumerbereich.
      - iMac 2017 mit Radeon Pro 580 (8GB VRAM), 32 GB RAM und eGPU
      - Resolve und Fusion Studio unter macOS Big Sur 11.5.1
      - Mini Monitor in HD mit kalibriertem LG Monitor
      - Blackmagic Pocket HD und Sony Alpha A7S mit Shogun
      - Mac mini M1 16 GB RAM
      - DJI Mavic Air 2
    • Soweit ich weiß, hat Mac einen eigenen Farbraum. Kann sein, dass das eine Videoprogramm diesen unterstützt, das nächste nicht. Farbraumkonvertierungen können zu solchen Effekten führen.
      Windows 10 Pro 64 bit
      32 GB Ram
      8 Kern AMD Ryzen (16 Threads)
      Unzählige Festplatten, Windows und Apps auf M2 SSD
      Nvidia GTX1070
      Video: DaVinci Resolve 17 Studio, Sony Vegas Pro, Magix Video Pro X, Hitfilm, Adobe Premiere, Avid,FinalCut Blender

      Audio: Samplitude Pro X5, Reaper, Fairlight, ProTools
      Bild: Affinity Suite (Designer, Foto, Publisher)
      Soundkarte: RME UFXII, Zoom H6
      Kamera: Panasonic Lumix FZ2500, GoPro, Zoom Q8,
      unzählige Mikrofone (von Richtrohr bis Kugel)
    • Das stimmt, wenn man nicht über ein vom System unabhängiges Gerät ausgibt (wie Decklink). Aber auf dem gleichen Gerät sollte das nicht zu unterschiedlichen Ergebnissen führen.
      Wenn man eine Farbkarte mit einem iPhone in SDR aufnimmt, auf Rec709 einstellt und sich in DR im Vektorskop ansieht, sind die Farben sogar sehr präzise.
      - iMac 2017 mit Radeon Pro 580 (8GB VRAM), 32 GB RAM und eGPU
      - Resolve und Fusion Studio unter macOS Big Sur 11.5.1
      - Mini Monitor in HD mit kalibriertem LG Monitor
      - Blackmagic Pocket HD und Sony Alpha A7S mit Shogun
      - Mac mini M1 16 GB RAM
      - DJI Mavic Air 2
    • Im Apple-Support-Dings steht, dass man für HDR in Final Cut "Breiter Gamut HDR – Rec. 2020 HLG" wählen soll. Da würde ich es in Davinci entsprechend mit Wide Gamut und Rec. 2020 versuchen. Einfach erstmal probehalber im Color Tab mit einer Color-Space-Transform-Node als Eingangsfarbraum auswählen.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL