neue Kamera(s) und doch nix was einen "umhaut"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert eine Hilfestellung.

    • ...und auch Ianus
      Gruß Peter

      Kameras: Sony FDR-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, 2x EIZO Color Edge kalibriert und 1 PC-Monitor
      MAC: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: Resolve & Fusion Studio 18 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro; Topaz Suite komplett
    • Ianus schrieb:

      Mein Händler hat inzwischen die Lieferzeit auf 10 - 15 Tage geändert. Glaube aber, dass das mehr ein Termin aus der Glaskugel ist. Würde mich freuen wenn das Handbuch downloadbar wäre.

      @nohae danke für den YouTube Link

      vg Ianus
      manualslib.de/manual/240729/Panasonic-Lumix-Dmc-G6.html
      MSI Stealth GS77-12UH 2TB SSD, 32 GB Memory, NVIDIA GeForce RTX 3080, Win 11 64bit, externe HDD 5TB, Sony Xperia 1 II
      DVR 17.2, Vegas Pro 15 + 19, proDAD Mercalli 5 + 6 SAL 64bit, Topaz Sharpen/Gigapixel/DeNoise/Video Enhance AI
    • Rookie schrieb:

      Ianus schrieb:

      Mein Händler hat inzwischen die Lieferzeit auf 10 - 15 Tage geändert. Glaube aber, dass das mehr ein Termin aus der Glaskugel ist. Würde mich freuen wenn das Handbuch downloadbar wäre.

      @nohae danke für den YouTube Link

      vg Ianus
      manualslib.de/manual/240729/Panasonic-Lumix-Dmc-G6.html
      Vielen Dank, aber das ist die G6 und nicht die GH6.

      vg Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro, 11 Home
      Camcorder: Panasonic GH6, GH3, AC90, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
      NLE: DaVinci Resolve Studio 18.0.4, Fusion Studio 18.0.4, Blender, Adobe Production Premium CS6
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, Lenovo IdeaPad 5, i5, 16GB, intel iRIS, SpyderX Elite
    • Heute am Nachmittag habe ich die GH6 abgeholt. Das Handbuch habe ich noch nicht komplett durch aber natürlich schon mit der neuen Kamera herumgespielt. So wie ich es Uwe versprochen habe, hier sind meine ersten Eindrücke (im Vergleich zur GH3):

      Es ist viel mehr aus Plastik. Das Kartenfach lässt sich nicht leicht öffnen. Der Autofokus wurde bedeutend schneller. Die Menüführung ist sehr gut (war die alte aber auch). Gemacht ist sie in China. USB-Datenübertragung auf PC ist viel schneller. Tasten und Schalter, Drehräder wirken wertig. Der Druckpunkt beim Auslöser ist schlechter, weicher, geworden.

      Und das sind die zweiten Eindrücke:

      Sie läuft momentan mit einem Akku der GH3. Gefühlt ist sie ein Plastikbomber geworden.

      Die Menüs haben im Vergleich zur GH3 ein Ebene (wie ein Unterverzeichnis) mehr und sind dadurch sehr übersichtlich. An der Geschwindigkeit wie sich die Menüs bedienen lassen merkt man den schnellen Prozessor.

      Für mich völlig neu ist Lumix Tether. Die Kamera wird per USB-Kabel mit dem PC verbunden und kann durch dieses Programm (Kabel)ferngesteuert werden. Für die GH6 dürfte das Programm erst angepasst worden sein. Im Vergleich zur GH5 und Konsorten sind noch nicht alle Funktionen aktiv.

      UHD 50p 422 10bit, unter Davinci Resolve zeigt mein alter Rechner nur eine hüpfende Diashow. Da muss ich im Programm noch einiges nachjustieren.

      Habe das alte, 1. Generation, 14-140mm Objektiv getestet. Die Kamera schaltet in den nur Objektivstabilisierungsmodus um und alles funktioniert wie von der GH3 gewöhnt. Nur der Autofokus ist scheinbar viel schneller.

      Allzuviel habe ich in den Menüs noch nicht verstellt. Möchte doch zuerst das Handbuch durcharbeiten. Nur die Signaltöne habe ich abgestellt, den elektronischen Verschluss aktiviert sowie die oben genannte Videoeinstellung ausgewählt.

      Der erste Originalakku ist voll und steckt jetzt in der Kamera. Da ich momentan nur mit der SD-Karte arbeite ergeben sich daraus aber keine Änderungen zum alten Akku. Die Ladeschale wird durch einen mitgelieferten USB-Steckdosenlader betrieben. Originellerweise waren zwei Lader im Karton. Einer mit einem Euro und einer mit dem Englischen Stecker. Die technischen Daten beider Geräte sind gleich. Habe von Urlaub einen Steckdosenadapter und somit zwei USB-Lader.

      Bewegt man sich in den Quickmenüs, bzw. wird was am Bildschirm angezeigt (bin da noch nicht sattelfest, aber es war so) kann man von dort oft direkt ins betreffende Menü springen. Überhaupt ist die Menübedienung selbsterklärender als es das Anleitungsheft vermuten lässt.

      Was mir im Vergleich zur GH3 fehlt ist die Belichtung/und/oder/Fokus fixieren Taste. Da muss ich vermutlich eine Funktionstaste bemühen.

      Dafür gibt es eine AF ON Taste, wie bei einer Videokamera "Push to Autofocus". Die ist echt super praktisch.

      In den Mikrofoneinstellungen habe ich inzwischen die "Speisespannung" deaktiviert.

      Es ist noch so viel zu testen.....

      vg Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro, 11 Home
      Camcorder: Panasonic GH6, GH3, AC90, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
      NLE: DaVinci Resolve Studio 18.0.4, Fusion Studio 18.0.4, Blender, Adobe Production Premium CS6
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, Lenovo IdeaPad 5, i5, 16GB, intel iRIS, SpyderX Elite
    • Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die ersten Eindrücke. Bin ja sehr gespannt auf Deinen Eindruck beim Filmen und den Autofocus in der Praxis.
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 64 GB RAM GSkill, M2 1 TB, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.2 Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, AK 2000 S Deluxe T11, Canon R 7<
    • nomade schrieb:

      Stell doch bitte mal ein Sample auf einen Cloud Dienst. Ich wäre neugierig auf die Decodierung im M1 Laptop.
      Habe bis jetzt im Computerzimmer nur die Monitore und meine Füße gefilmt. Wenn es etwas besseres zu sehen gibt werde ich es hochladen. Kann aber etwas dauern.

      vg Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro, 11 Home
      Camcorder: Panasonic GH6, GH3, AC90, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
      NLE: DaVinci Resolve Studio 18.0.4, Fusion Studio 18.0.4, Blender, Adobe Production Premium CS6
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, Lenovo IdeaPad 5, i5, 16GB, intel iRIS, SpyderX Elite
    • Habe eine ganz kurze Datei hochgeladen. Eigentlich hätten es Schwäne sein sollen...

      GH6_422_10bit_longGOP_LPCM_H264_200MBPS_UHD50p.MOV | Originaldatei aus der Panasonic GH6 | Files.fm.

      Ich hoffe es klappt mit dem Link, vg Ianus

      Am 24.3.2022 löscht das System die Datei wieder
      Betriebssystem: Windows 10 Pro, 11 Home
      Camcorder: Panasonic GH6, GH3, AC90, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
      NLE: DaVinci Resolve Studio 18.0.4, Fusion Studio 18.0.4, Blender, Adobe Production Premium CS6
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, Lenovo IdeaPad 5, i5, 16GB, intel iRIS, SpyderX Elite
    • Fein, läuft flüssig auf M1 Pro ohne irgendwelche Verrenkungen. Auch sonst alles sauber, MOV Container, 4 PCM Tonspuren und normgerechte TC Spur.
      Laut MediaInfo auch jede Menge Metadaten, die aber DR leider (bisher?) nicht liest. Brauchbare Bitraten hat es auch.

      Da hast Du ja ein Motiv zum Codec-Quälen gefunden!
      - MacBook M1 Pro unter Monterey 12
      - Resolve und Fusion Studio
      - Mini Monitor 3G in HD mit kalibriertem LG Monitor
      - Blackmagic Pocket HD und Sony Alpha A7S mit Shogun
      - DJI Mavic Air 2
    • UweJunker schrieb:

      ist das sehr verrauscht oder liegt das an dem Hochladen?
      Sieht bei mir jedenfalls so aus.
      Oje, ich empfinde es nicht als verrauscht und sicherheitshalber habe ich es mit dem Original verglichen. Die sehen gleich aus. Bin gespannt wie das die anderen sehen. Bin wegen der neuen Kamera momentan sicher zu enthusiastisch. Um die Wasserreflexionen und auch die weißen Federn nicht ausreißen zu lassen habe ich etwas unterbelichtet. Das mit dem Schwänen war kein Spaß, die rennen einen dort normalerweise fast nieder. Gerade heute waren es nur die paar weitentfernten kleinen Vögel.

      Flüssig abspielen kann ich es so nicht. Hab´s schon befürchtet. Ein neues Schnittprogramm, eine neue Kamera und jetzt vermutlich ein neues Motherboard mit CPU, Speicher und Kühler.

      vg IAnus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro, 11 Home
      Camcorder: Panasonic GH6, GH3, AC90, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
      NLE: DaVinci Resolve Studio 18.0.4, Fusion Studio 18.0.4, Blender, Adobe Production Premium CS6
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, Lenovo IdeaPad 5, i5, 16GB, intel iRIS, SpyderX Elite
    • Ianus schrieb:

      Oje, ich empfinde es nicht als verrauscht und sicherheitshalber habe ich es mit dem Original verglichen. Die sehen gleich aus.
      ich hatte es mir lediglich online angesehen. Nun habe ich die Datei mal runter geladen, in DR eingefügt und läuft einwandfrei.
      Für mich mit meinem laienhaften Verständnis sieht im oberen Bereich das Wasser etwas "matschig" aus.
      Es kann aber durchaus sein, dass es so sein muss, bzw. so korrekt ist.
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 64 GB RAM GSkill, M2 1 TB, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.2 Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, AK 2000 S Deluxe T11, Canon R 7<
    • Die ganze Aufnahme ist nicht perfekt. Wie schon oben geschrieben habe ich mit vielen Vögeln in der Nähe gerechnet. Daraus ist dann diese Aufnahme mit Gegenlicht und umgerechnet 280mm Brennweite geworden. Ich wollte extra etwas mit Bewegung aufnehmen.

      Gut zu wissen, dass es auf deinem und Nomades Rechner läuft.

      Vielen Dank für die Rückmeldung - Ianus

      PS Mit diesen Aufnahmen ist mein Schnittrechner überlastet aber UHDp50, 10bit 420 lässt sich bearbeiten. Bin ja noch immer am Handbuchlesen, um Resolve (und eine vermutliche notwendige Motherboardaufrüstung) kümmere ich mich danach :)
      Betriebssystem: Windows 10 Pro, 11 Home
      Camcorder: Panasonic GH6, GH3, AC90, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
      NLE: DaVinci Resolve Studio 18.0.4, Fusion Studio 18.0.4, Blender, Adobe Production Premium CS6
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, Lenovo IdeaPad 5, i5, 16GB, intel iRIS, SpyderX Elite
    • Ianus schrieb:

      Vielen Dank für die Rückmeldung - Ianus
      Der Clip läuft sogar bei mir flüssig (Bild). Nur der Ton ist "kreischend/krächzend".
      ABER wenn ich vorher SHIFT+Q anwende ist alles perfekt !
      Gruß kurt
      HW: ASUS Z170-A; Proz: i7-6700K; RAM: 32 GB DDR4; GPU: RTX-3070, 8GB GDDR5; SSD: SAMSUNG-850-Pro, 500 GB
      SW: WIN-10/64 PRO (21H2-19044.2006), Firefox u.a.
      NLE: EDIUS-X(10.33.9356)-WG; RESOLVE-18.0.4.0005 Studio
    • In diesem Fall wäre es für den Ton besser gewesen wenn ich die vier Sekunden irgend etwas gesagt hätte. Vorort waren halt nur die Vögel zu hören. Ein kleines Stück weiter war ein Kinderspielplatz mit vielen spielenden Kleinen. In der heutigen Zeit traue ich mich aber nicht dort zu filmen. Wäre ein interessanterer Clip geworden.

      Ich freue mich über eure positiven Abspielmeldungen - danke - Ian
      Betriebssystem: Windows 10 Pro, 11 Home
      Camcorder: Panasonic GH6, GH3, AC90, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
      NLE: DaVinci Resolve Studio 18.0.4, Fusion Studio 18.0.4, Blender, Adobe Production Premium CS6
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, Lenovo IdeaPad 5, i5, 16GB, intel iRIS, SpyderX Elite
    • Habe gestern den Verfolger-Autofokus mit der Tiererkennung der GH6 getestet. Eine im Wasser schwimmende Ente wurde problemlos erkannt und verfolgt. Selbst als sich einige hohe Grashalme vor das Tier schoben blieb der Fokus auf der Ente. Mit schnelleren Tieren habe ich noch nichts ausprobiert.

      Der Akku leert sich schnell. Nach einigen Entenverfolgungen, Fotos und halt herumprobieren hatte der Akku 2/3 seiner Ladung verloren. Angeblich werden Akkus nah einigen Ladungen besser. Habe auf jeden Fall einen dritten Akku bestellt (habe zum Glück von einer Fotofirma vor ein paar Tagen einen Gutschein bekommen).

      Obwohl ich das Handbuch noch immer nicht komplett durchgelesen habe erweist sich die grundlegende Bedienung als relativ einfach. Es werden immer wieder passende Hinweise bzw. mögliche Bedienschritte am Display angezeigt.

      Die vordefinierte Einstellung der Funktionstasten erscheint mir sinnvoll. werde momentan nicht umprogrammieren.

      vg Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro, 11 Home
      Camcorder: Panasonic GH6, GH3, AC90, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
      NLE: DaVinci Resolve Studio 18.0.4, Fusion Studio 18.0.4, Blender, Adobe Production Premium CS6
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, Lenovo IdeaPad 5, i5, 16GB, intel iRIS, SpyderX Elite