wo Mini DV digitalisieren lassen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert eine Hilfestellung.

  • wo Mini DV digitalisieren lassen?

    Hat jemand hier einen Tipp, wo es das zuverlässig und günstig gibt?

    Ich habe 6 - 8 Kassetten mit Aufnahmen meiner früheren Band, das Material wurde 16 jahre lang nicht gesichtet.
    Den Camcorder PANASONIC nv-gs90 habe ich noch zum Laufen bekommen, aber er wird nicht von meinem PC erkannt.
    (Habe keinen FW Anschluss, es sollte aber auch so gehen.)

    Jetzt überlege ich, die Kassetten von dritter Seite digitalisieren zu lassen.

    LG Mike
    8 x 4,3 GHz AMD Ryzen 7 2700X
    16 GB RAM
    MSI B450 M
    Win 10 Pro 64
    Da Vinci Resolve 16 Studio
    Magix Video X Pro 11
  • Ich würde an deiner Stelle eine Firewirekarte kaufen und die Bänder selbst überspielen. Ist sicher billiger als es extern machen zu lassen.

    vg Ianus
    Betriebssystem: Windows 10 Pro, 11 Home
    Camcorder: Panasonic GH6, GH3, AC90, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
    NLE: DaVinci Resolve Studio 18.0.4, Fusion Studio 18.0.4, Blender, Adobe Production Premium CS6
    Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, Lenovo IdeaPad 5, i5, 16GB, intel iRIS, SpyderX Elite
  • Nur als Hinweis, bitte nicht als Besserwisserei verstehen. MiniDV ist bereits digital. Also nur überspielen. Bei Bändern meist geht der ursprüngliche Recorder, mit dem die Bänder erstellt wurden, am besten. Bei fremden Recordern kann es Spurprobleme geben.
    AMD Ryzen 7 3700K, 32 GB RAM
    RTX 2070 Super 8 GB, Studio Treiber 472.47
    M.2 1 TB, Win 10 Pro
    Davinci Resolve 17 Studio (Dongle), V 17.4.1
  • Ich bin trotzdem der Meinung, dass das Unsinn ist. Der Tipp von Uwe ist richtig. Es gibt sogar Aufnahmen aus Canon-Camcordern, die auf Sony gar nicht laufen – ist ja Konkurrenz ;)
    Aber jedem seine verbotene Meinung, ja?
    - MacBook M1 Pro unter Monterey 12
    - Resolve und Fusion Studio
    - Mini Monitor 3G in HD mit kalibriertem LG Monitor
    - Blackmagic Pocket HD und Sony Alpha A7S mit Shogun
    - DJI Mavic Air 2
  • Der verr... ist wieder da!
    Gruß Peter

    Kameras: Sony FDR-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
    PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD, eine SSD für Cache,
    Intensity Pro 4K, 2x EIZO Color Edge kalibriert und 1 PC-Monitor
    MAC: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
    NLE: Resolve & Fusion Studio 18 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro; Topaz Suite komplett
  • Das mit den FW-Karten kann ab Win10 zu einer echten Herausforderung werden, da diese nicht mehr unterstützt werden....
    War bei mir zumindest so, habe dafür meinen alten Notebook, welcher noch so eine Schnittstelle besitzt unter WinXP hergenommen ;)
    Ich komme aus der Gegend von Freiburg, hier könnte ich weiterhelfen :)
    Sonst kann ich noch auf einen FilmClub in der Nähe verweisen (findet man unter der BDFA Homepage: BDFA-Filmclubs – BDFA e.V.), die Mitglieder haben meist noch so "alten Kram" rumliegen und helfen in der Regel gerne weiter....

    Schöne Grüße und viel Erfolg,
    Frank
  • Man muss nur den passenden Treiber dazuladen. Viele Karten haben Texas Instruments Chips. Dann läuft es auch unter Windows 10.

    vg Ianus
    Betriebssystem: Windows 10 Pro, 11 Home
    Camcorder: Panasonic GH6, GH3, AC90, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
    NLE: DaVinci Resolve Studio 18.0.4, Fusion Studio 18.0.4, Blender, Adobe Production Premium CS6
    Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, Lenovo IdeaPad 5, i5, 16GB, intel iRIS, SpyderX Elite
  • Ich hatte die Firewirekarte unter Win10 auch nur mit Mühe und Not zum Laufen gekriegt. Ich konnte dann nur einspielen, ausspielen ging nicht mehr. Wäre hier ja egal, aber es war schon mühselig, bis es endlich ging.
    Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

    IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL
  • So, hab's heute Abend geschafft und die Panasonic NV-GS 400 gestartet, Kamera läuft!! Anschliessend ein Mini_DV Band eingelegt und, wer kennt es noch,wire mit dem kostenlosen Scenalyzer Programm über die Firewire digitalisiert. Wird im AVI-Container gespeichert. Die Datei konnte ich ohne Umwege in DaVinci 17 öffnen und bearbeiten. Füge mal ein Foto von Mediainfo an. Mein System ist Windows 10-64bitmit einem alten i7.
  • Gratulation! Die Panasonic NV-GS 400 hatte ich auch vor vielen Jahren. War damals eine recht fortschrittliche Kamera.
    Scenealyzer ist für DV auch heute noch Top! :thumbsup:

    Wünsch viel Spaß bei Weiterbearbeitung. Mit Topaz VideoEnhance könnte man auch noch HD-Filme erzeugen. :appl:
    Gruß Peter

    Kameras: Sony FDR-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
    PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD, eine SSD für Cache,
    Intensity Pro 4K, 2x EIZO Color Edge kalibriert und 1 PC-Monitor
    MAC: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
    NLE: Resolve & Fusion Studio 18 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro; Topaz Suite komplett
  • Wichtig für alle die DV überspielen: Als Dateiformat DV AVI Typ 2 wählen. Typ 1 wird von Resolve nicht unterstützt. Sollten ihr Typ 1 Dateien auf der Festplatte haben sind sie problemlos und verlustfrei in Typ 2 Dateien umwandelbar. Etwa mit dem "Canopus_DV_File_Converter". Nicht schrecken lassen, das Programm ist schon etwas älter.

    lg Ianus
    Betriebssystem: Windows 10 Pro, 11 Home
    Camcorder: Panasonic GH6, GH3, AC90, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
    NLE: DaVinci Resolve Studio 18.0.4, Fusion Studio 18.0.4, Blender, Adobe Production Premium CS6
    Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, Lenovo IdeaPad 5, i5, 16GB, intel iRIS, SpyderX Elite