Probleme mit Clip Duration in timeline

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert und eine Antwort könnte auch schneller gegeben werden.

    • Probleme mit Clip Duration in timeline

      Hallo Experten!

      Ich bin dabei wahnsinnig zu werden.
      Ich ordne in der Timeline meine Fotos an und möchte einige 1:30 Sekunden anzeigen lassen.
      Der Versuch mehrere Fotos über Change Clip Duration anzupassen, ist schon gescheitert, da dies scheinbar nicht funktioniert, wenn die Fotos direkt nebeneinander liegen.
      Somit habe ich sie auseinander geschoben und dann gemeinsam anpassen wollen, auf 1:30 Sek.

      Das will nicht klappen.
      Weiterer Versuch: Ich nehme den Play Head und schiebe ihn 1:30 Sek weiter nach rechts und trimme dann das Objekt.
      Keine Chance!
      Immer wenn ich bei 1:24 an gelange, springt die Zeit in der Timeline von 1:24 direkt auf 2:00 Sekunden um.

      Es wäre somit nicht möglich, ein Objekt zwischen 1:24 und 2:00 Sekunden zu trimmen/schneiden.
      Auch habe ich das Foto mal als Compound Clip gewandelt, hat nicht geholfen.
      Das kann doch nicht sein :/

      Wer kann bitte helfen.
      Ich muss das Ding noch vor Karfreitag fertig bekommen.

      Grüße Martin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mardn ()

    • Hallo Martin,

      ich sitze gerade nicht vor Resolve, aber 1:24 und dann 2:00 hört sich eher nach einer PAL-Timeline an... nach 1 Sekunde und 24 Bildern. Als nächstes kommt Sekunde 2 mit Bild 0. Schau dir mal die Enheiten genau an, auch bei Clip-Duration. Mich dünkt, die letzten Stellen sind die Bildnummern.
      Wenn meine Annahme doch falsch ist, müsstest du bis heute nachmittag warten, dann kann ich mal genau nachsehen. Oder du wurdest schon geholfen ;).
      Viel Erfolg!

      Ronny
    • Sind die Fotos durchnummeriert oder einzel importiert?
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Shuttle Pro und Speed Editor
    • Super, wenn das für Euch logisch erscheint, ist Weg zur Lösung schon beschritten. Hoffe ich

      Wie also -mit welcher Einstellung- bekomme ich es hin, die Fotos/Clips -die einzeln importiert sind (sonst klappt das überhaupt nicht),
      so wie ich es möchte anzeigen zu lassen.

      Mir ist nicht klar, was ich wie einstellen muss.
    • Hallo mardn!
      Bei Einstellung des Projektes z. B. auf eine Framerate von 25 B/sec werden die importierten Fotos bzgl. der Länge wie die Videoclips entsprechend angezeigt. D.h. bei einer gewünschten Länge von 1 :30 sec ist 1 sec 12 Bilder einzustellen.
      (25 Bilder entsprechen ja einer Sekunde).
      Die Länge der zu importierenden Bilder lässt sich übrigens voreinstellen:
      Preferences - Editing - General Settings - Standard still duration. Hier lassen sich volle Sekunden oder Frames (z.B.37 Frames für 1 :30 sec ) einstellen.


      V.Gr.

      berndhl

      Win 10, i7 6700k, NVIDIA 1060 , Intensity pro 4K, 32 GB RAM, DVR Studio 16, Edius 8.53Wg


      (P.S. Bei Fragen bitte um Angabe der Version von DVR, PC Austattung etc.)
    • Hi mardn,
      Wenn in deiner Timline 1:24 steht sind das ja 1 sek und 24 Frames. Wenn du ein Bild 1,5 Sek zeigen möchtest, brauchst du als 1 Sek und 12 Frames.
      Wenn du mit 30 Frames arbeiten möchtest, musst du ganz am Anfang eines Projekts, noch bevor du Medien in das Projekt ziehst unter: "Projekt Setting" (Dieses Zahnrad unten rechts)
      Die Framerate ändern. "Gamesnotover" hat da ein gutes Tuto zu gemacht. Guck mal rein:
      Bin jetzt auch bei Twitter: @BcPoldi
    • Super!
      Ich glaube, ich habs gerafft

      Das war mir überhaupt nicht klar, dass "nach dem Komma" die Frame-Anzahl angezeigt wird.
      Warum ist das so, wenn ich mal fragen darf? Die genaue Zeit spielt doch eine unglaublich wichtige Rolle.
      A la "Die Slideshow darf nur 15 Sekunden lang sein!"

      Also muss ich, in diesem Fall, 60 durch 24 teilen, mal X, und käme dann so auf die Sekundenzehntel die ich gerne haben möchte?!
    • Hallo Martin,

      Bingo, jetzt hast du es. Die kleinste Einheit beim Videoschnitt ist das Einzelbild (Frame). Je nach Timelineformat (25, 24,30,60... Bilder pro Sekunde) ändert sich natürlich auch die Länge eines Bildes. Alles was unterhalb einer Sekunde liegt wird deshalb in Bildern gezählt. Wenn du wirklich mit Zehntel (oder Hundertstel) Sekunden arbeiten möchtest oder musst, dann bleibt nichts anderes übrig als umzurechnen. Wird aber je nach Timelineformat auch nicht immer exakt klappen: Frame bleibt Frame.
    • Poldi schrieb:

      Wenn du mit 30 Frames arbeiten möchtest, musst du ganz am Anfang eines Projekts, noch bevor du Medien in das Projekt ziehst unter: "Projekt Setting" (Dieses Zahnrad unten rechts) Die Framerate ändern.
      Mit Resolve-16.2 kann man in einem Projekt Timelines definieren, die unterschiedliche Frameraten aufweisen.
      Diese Timelines können als nested Timelines "wie ein Clip" in anderen Timelines benutzt werden und z.B. in einer "Master"-Timeline zusammengefasst werden.
      kurt
      Resolve-Studio-17.1.10009; Edius-X WG;

      WIN-10/64 Pro; i7-6700k, 32 GB RAM, NVIDIA GTX-1070, SSD 500 GB; SSD 1 TB extern, 3 x HDDs etc.