RAM Aufstockung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert und eine Antwort könnte auch schneller gegeben werden.

    • Der Hans schrieb:

      Dann hoffe ich das DVR auch seine Cache darauf ablegen tut,
      das habe ich in der Tat nicht, da diese nur 500 GB hat. Der Cache liegt auf der SSD. Auf der Nvme liegen lediglich die Programme.
      Wenn das jedoch einen merklichen Geschwindigkeitsschub bringt, werde ich es mal versuchen. Dann wäre eine 1 TB große m.2 ja auch eine Option.
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 32 GB RAM GSkill, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.x Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<Deluxe T11>
    • Teste es doch einfach mal.
      Eine SSD an Sata III angebunden bringt +- 500 eine Nvme am m.2 um 3500 +- je nach Modell , Konfiguration, und Auslastung.

      Geschwindigkeit einer Festplatte kann man zb. mit crystaldiskmark 7.0 testen.
      Je nach Modell der Nvme kommen unterschiede beim Schreiben raus, wenn die Datenmenge zu groß ist. Preiswertere Modelle haben noch einen zwichencache, wenn dieser voll ist wird es langsamer. Genau wie bei QLC SSD Festplatten
    • Schau seine anderen Videos, in allen seinen Builds verbaut er nur noch Gen.4
      Ich bin sogar 1 Schritt weiter, habe 2x Gen4 im Raid und komme über 10000 :) genau wie im NAS, bei meinen Daten macht das viel aus, muss ich doch Regelmäßig Projekte mit mehreren TB verschieben.

      Hier wurde das Thema aber auch schon einmal durchgekaut
      Laptop viel zu langsam? Alternativen
    • das ist alles sehr viel Hardwaretechnik.
      Vielleicht sollte ich einfach etwas geduldiger sein. Im Grunde läuft mein System doch relativ gut und es eher der Wunsch in Echtzeit "arbeiten" zu können.
      Das wird wohl im Laienbereich immer ein Wunsch bleiben. :)
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 32 GB RAM GSkill, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.x Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<Deluxe T11>
    • ja, das stimmt. Die anderen Dinge sind ja bereits erledigt. RAM sind noch offen und richtig: haben ist besser als brauchen :thumbup:
      Mal schauen; und schädlich sind die RAMs ja nicht.
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 32 GB RAM GSkill, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.x Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<Deluxe T11>
    • Hi Poldi,
      ich lege da mal zwei Screenshots bei.


      Was ich nicht verstehe ist dabei, dass die Auslastung der CPU, GPU und auch des RAMs noch Luft nach oben haben und trotzdem in DVR die Effekte ruckeln und einige Zeit benötigen bis sie in Echtzeit laufen.
      Das ist nun vielleicht Jammern auf einem bereits nicht ganz schlechtem Hardeware Niveau, trotzdem muß ja irgendwo eine Bremse sein.

      @ Der Hans
      Ich habe auch nun den Cache auf meine m.2 gelegt und das hat bereits etwas positives gebracht

      Zusatz: habe nun die RAM mal ins Auge gefasst
      G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 64GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-64GVK)
      Bilder
      • RAM Last.jpg

        111,04 kB, 997×868, 93 mal angesehen
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 32 GB RAM GSkill, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.x Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<Deluxe T11>
    • Joa dann hab ich auch keine Erklärung wo der Flaschenhals sein könnte. Wie gesagt bei mir ist die dedizierte GPU Auslastung am Anschlag.
      Wichtig, kontrolliere unbedingt noch mal die MHZ von deinem Wunsschspeicher mit den Angaben von deinem Board.
      Mein Board kann zb 3000 MHZ, 3333 MHZ aber 3200 MHZ ist nicht extra aufgeführt und DAS kann schon zu Problemen führen.
      Bin jetzt auch bei Twitter: @BcPoldi
    • Poldi schrieb:

      Wichtig, kontrolliere unbedingt noch mal die MHZ von deinem Wunsschspeicher mit den Angaben von deinem Board.
      mit XMP Profil 3466 Mhz
      3200 Mhz sollten kein Problem sein.
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 32 GB RAM GSkill, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.x Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<Deluxe T11>
    • Poldi schrieb:

      Mein Board kann zb 3000 MHZ, 3333 MHZ aber 3200 MHZ ist nicht extra aufgeführt und DAS kann schon zu Problemen führen.
      Woher habt ihr immer diesen Schr**********...piep ...pieeep...

      Du kannst auf deinem Board und egal welches Board auch immer drauf schmeißen was du willst, es geht halt nicht schneller, aber Funktionieren tut es, mit ein paar Ausnahmen, dann Funzt aber der gesamte RAM nicht. Wenn ich mir auf ein Board ein 4600 rein mache stell den aufs Board bzw. CPU Maximalwert ein, läuft dieser auch da.
      Andersrum siehts anders aus, je nach verbautem Chip, selbst anderer Hersteller sind mehr oder weniger Potential zum übertacken in den Modulen drin.
      Wenn das nicht richtig Funktioniert, und nicht Stabiel läuft, dann Chrasht das System.

      @UweJunker
      Du wirst von der Performance her nicht viel spüren, wenn sogar überhaupt nichts.
      Meher RAM bringt dir erst dann was wenn dein RAM nicht ausreichend ist.

      Was wollt Ihr eigentlich erreichen ?
      Ich habe mein Sytem noch nie auf 100% Auslastung mit DVR bekommen, die Graka hingenen 1-2 aber sonst bleibt diese auch bei ca 95%.

      Poldi schrieb:

      uwe guck dir im taskmanager mal unter "Leistung/GPU" die Auslastung des dedizierten GPU Speichers an.
      Ich hab da nur 4GB und das ist bei mir die einzige Anzeige, die bei mir quasie unter Volllast läuft.

      edit:
      liegt also evtl. gar net am RAM. Bin mal auf deine Antwort gespannt.
      Was bitte hat den nun die GPU damit zu tun ??
      Die GPU wird nur zu einem geringen Anteil über den RAM angesprochen, die meiste Leistung geht direkt von der CPU in den Vram rein.

      Aber wir drehen uns hier in mehreren Themen im Kreis.
      Vielleicht sollte mal jemand einen Testclip erstellen, den jeder sich Downloaden kann und dann mit seinem Sytem testet und diese Werte veröffentlicht.
    • @Der Hans
      Nu wenn es im Heftchen von meinem Board drin steht, die einzelnen MHZ die empfohlen werden aufgeführt werden und ich einen RAM gefunden habe, der zwischen 2 aufgeführten Werten liegt,
      ist der ja schon mal nicht empfohlen ^^. Ja ich gebe dir Recht, es kann gut gehen und das Board läuft einfach auf den MHZ vom Ram oder sogar etwas langsamer. Ich hab aber auch Berichte gelesen,
      die extra darauf hinweisen, nur die vom Hersteller empfohlenen MHZ zu verbauen. Wie du schon sagst, kann gut gehen, kann aber auch zu Systemabstürzen führen. Sieht der Admin in meiner Firma
      ähnlich. Ich meine, du schreibst es ja selber, so ein Mist kann es ja dann nicht sein.

      Die GPU hat damit gar nichts zu tun. Uwe und mir ging es um den "Flaschenhals": Warum zuckelt Fusion so langsam vor sich hin, obwohl alle Anzeigen geringe Auslastung anzeigen.
      Hätte ich jetzt extra einen neuen Thread "Flaschenhals" aufmachen sollen und den dann verlinken? Deshalb habe ich ja auch mein edit gemacht, damit wollte ich ersichtlich machen,
      dass es mit dem Ram dann nix zu tun hat.

      = = = = = = = = =

      Hmm blöd, wollte jetzt grad ein schnelles Beispiel zum nachmachen kreieren
      und hab dabei festgestellt, dass es heute nicht so extrem am haken war, wie
      gestern.

      Ich kann für mich persönlich auch "Bedienungsfehler" in Fusion nicht ausschließen.
      Grad wenn man im 3D bastelt, die Kamera nicht sauber positioniert, od Effekte
      nicht begrenzt od od od, dass Fusion sich dann eben einen Wolf rechnet.
      Bin jetzt auch bei Twitter: @BcPoldi
    • Poldi, was in deinem Bücherl drin steht ist keine 6 Wochen nach dem Release mehr Aktuell. Spätestens beim 1. Biosupdate stimmt was darin steht schon nicht mehr zu 100%.
      Nochmal, wenn dein Board vorgibt zb 3200mhz zu unterstützen, dann Garantiert das der Hersteller, wo unter vielen verschiedenen Konfigs das getestet wurde.
      Schau dir nur mal an wie viele verschiedene CPU´s es mittlerweile für einen Sockel gibt, bei Veröffentlichung eines Board gab es wenn es ein neuer Sockel war nur eine CPU, 4-5 Jahre später gibt es dafür 20 in 3 Generationen. Je nachdem von wann nun dein Bord gebaut ist, ist dort ein altes oftmals sehr Allgemeines Buch drin.
      Deswegen gibt es auch Supportseiten, wo man Kompatibilitätslisten einsehen kann, diese sind oft sehr Aktuell.

      Wenn man erstmal die Marketing Strategien der Hersteller durchblickt hat, sieht man auf dem zweiten Blick, das manche dem Endkunden versucht nur neues zu verkaufen. Siehe zb. B370 Boards ein Hersteller schrieb das seine Boards nicht mit den Neuen CPU´s Kompatibel sind, und was war... Bullshit diese liefen genauso wie bei vielen anderen Boards auch.

      Deswegen nochmals RAM mhz hängt vom Board UND CPU ab, und nur die reine MHZ sagt nicht allzu viel über die Geschwindigkeit aus, wichtig sind die Latenzen
      ein 3200Mhz CL 20-19-19-38 ist wesentlich langsamer als zb. ein Cl 14-16-16-32 obwohl die Mhz gleich sind.

      Deswegen bin ich mir auch sehr Sicher, das Holger beim Tausch vom RAM keine erhoffte Leistung Steigerung spürt, da er nur den Speicher erweitert, ist in dem Fall nichts anderes als ob er eine Baugleiche SSD mit 500gb gegen eine mit 1000gb tauscht, obwohl wir nun wirklich von Baugleich sprechen müssen, oftmals steigert der Interne SSD Zwischen Speicher auch mit, was dann bei größeren Files spürbar schneller geht.

      Warum solltet ihr einen Flaschenhals haben ? bei dir mit kleiner GPU und evtl. großem Projekt versteh ich das, aber GPU und CPU müssen ja nicht auf 100% laufen.
      Bei meinem Firmenrechner habe ich noch nie eine Auslastung von mehr al 35-40% gehabt, und ich habe keinen Flaschenhals. Irgendwann ist man auch am Limit der Software angelangt, und gerade bei DVR sind viele Kerne wichtiger als die Mhz.

      Und wie weit wollt IHR den nun hinnaus, irgendwo ist beim Privatanwender auch mal Schluss mit Preis & Leistung und der Notwendigkeit. Und genau da kommt der Spruch
      Haben ist besser als Brauchen, manche Sachen sind halt einfach Geil diese zu haben, und wenn man(n) es sich leisten kann und will....Machen


      Poldi schrieb:

      Hätte ich jetzt extra einen neuen Thread "Flaschenhals" aufmachen sollen und den dann verlinken? Deshalb habe ich ja auch mein edit gemacht, damit wollte ich ersichtlich machen,
      dass es mit dem Ram dann nix zu tun hat.
      Es gibt schon Themen wegen Flaschenhals, mal die Suche bemühen, und da hätte man sich dranhängen können. Hier finde ich stört es im Thema. Wenn später mal jemand nach "Flaschenhals" und Problemen selbst sucht, schaut der nicht in ein Thema wo es um RAM geht.
      Aber nun ist es auch zuspät :)
    • Der Hans schrieb:

      ist in dem Fall nichts anderes als ob er eine Baugleiche SSD mit 500gb gegen eine mit 1000gb tauscht,
      na ja, ich bin nun nicht der Kenner, so wie Du sicher einer bist, jedoch hinkt für mich dieser Vergleich doch sehr.
      Ob ich nun 500 GB oder 1 TB nutze, bringt mir sicherlich keinen Geschwindigkeitsvorteil, weil es sich um einen Speicher handelt, der halt lediglich Daten ablegt. Da gilt sicher, dass die Schreibgeschwindigkeit gleich ist.

      Bei RAM sehe ich es so, dass hier entweder mit 32 GB Rechenleistungen vollzogen oder mit 64 GB Rechenleistungen vollzogen werden. Da ist für mich schon ein Unterschied. Wenn dem nicht so wäre, dnn könnte ich ja auch bei 8 GB bleiben. Zumal ja immer wieder geschrieben wird, dass Fusion für die Rechenleistung viel RAM benötigt.
      Aber wie gesagt, ich bin kein Compi Profi und handele als interessierter Laie mit etwas Kenntnissen, die aber nicht richtig sein müssen und von daher ist es schön, wenn ich mehr Kenntnisse u.a. durch Dich erhalte. Es macht einen ja nicht dümmer ;)
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 32 GB RAM GSkill, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.x Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<Deluxe T11>
    • UweJunker schrieb:

      Bei RAM sehe ich es so, dass hier entweder mit 32 GB Rechenleistungen vollzogen oder mit 64 GB Rechenleistungen vollzogen werden. Da ist für mich schon ein Unterschied. Wenn dem nicht so wäre, dnn könnte ich ja auch bei 8 GB bleiben. Zumal ja immer wieder geschrieben wird, dass Fusion für die Rechenleistung viel RAM benötigt.
      Ja aber erst ab dem Punkt wo deine jetztigen 32 GB voll sind, dann hast du weitere 32 GB aber es ändert nichts an der Performance wenn du die gleichen Latenzen hast. Wenn der Speicher mit 32 GB voll ist, Resolve bzw. dein Projekt mehr benötigt, dann drosselt es die verarbeitung, weil nichts mehr in den RAM passt. Der RAM ist ja ganz grob gesagt nur eine Zwischenstation zur CPU mit schnellst möglicher Anbindung,

      Anders Gedacht, wie könnte man ein Projekt hinbasteln, wo man eine RAM Auslastung über 32gb hat ?


      UweJunker schrieb:

      Da ist für mich schon ein Unterschied. Wenn dem nicht so wäre, dnn könnte ich ja auch bei 8 GB bleiben.
      Ich habe das noch nie getestet, aber ein richtig schneller 8gb Arbeitsspeicher arbeitet den Speicher schneller ab als 16gb als langsamen Speicher. In wie weit nun DVR Daten zur Bearbeitung feste in den RAM schreib keine Ahnung, da sind ja auch Prozesse abgelegt, wo DVR bei bedarf erst drauf zugreift, und wenn diese Prozessdaten benötigt, wenn damit der Ram gefüllt ist oder nicht ausreicht, sollte die Geschwindigkeit auch keine Rolle mehr spielen, da ja der RAM voll ist, und ab da an sollte mehr RAM wieder zum besseren ansprechen verhelfen also auch die Geschwindigkeit verbessern.

      Uwe bemerkst Du unterschiede in kleinen Projekten gegenüber größeren ?
      Bei gleichen Bedinungen ??
    • Der Hans schrieb:

      Uwe bemerkst Du unterschiede in kleinen Projekten gegenüber größeren ?
      Bei gleichen Bedinungen ??
      das kann ich Dir leider nicht beantworten, da ich eher selten Projekte ausführe . Bei mir ist es eher eine Gelegenheitsarbeit nach meinem Bedarf und dann sind die Bedingungen auch nicht gleich.
      Ich bemerke halt lediglich bei rechenintensiven Übergängen, Titeln oder auch direkt in Fusion manchmal kurze Wartezeiten.

      Mein Wunsch wäre halt eine Arbeit in nahezu Echtzeit. Das ist sicher Utopie, aber Wünsche wird man doch haben dürfen.
      Einleuchtend ist für mich, dass eine Aufstockung keinen Sinn macht, wenn der jetzige RAM noch gar nicht bei 100% ist.

      Nichtsdestotrotz steht es auf meiner Einkaufsliste. Vielleicht profitieren ja auch andere Programme (Bildbearbeitung oder DTP)
      davon. Wann, das ist sicher noch die Frage. Und wie heisst es doch: Haben ist besser als brauchen. :rolleyes:

      Damit soll es auch nun gut sein. Ich danke Dir jedenfalls für die Geduld und Deine Erklärungen.
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 32 GB RAM GSkill, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.x Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<Deluxe T11>