Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 72.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert und eine Antwort könnte auch schneller gegeben werden.

  • Update 17.2.2 raus

    Holger_N - - Neues von Blackmagic

    Beitrag

    Ja, die Geschichte, die du erzählen willst machst ja du. Es geht nur darum, es für den Zuschauer nachvollziehbar zu machen. Wenn die Fans auf Youtube lieber sehen wollen, was du dir für einen neuen Zug gekauft hast, ist vielleicht die Jungfernfahrt im Stil einer Produktpräsentation mit dem geschmückten neuen Zug interessanter als die Strecke, die er fährt. Wie gesagt ist da viel Potential zum Probieren.

  • Bei mir lag es immer an irgendeinem USB-Teil. Entweder ein Kartenleser oder eine externe Festplatte. Zum Beispiel hatte ich eine Festplatte dran, Daten rüber gezogen, Platte aber dran gelassen. Direkt zugegriffen habe ich aber von Davinci nicht. Die Platte war einfach nur dran. Dann Davinci geschlossen, Rechner runtergefahren und vom ausgeschalteten Rechner die Platte abgezogen. Beim nächsten Start , Davinci geht nicht los. Ich musste erst die Platte wieder anschließen. Beim alten billigen Hama-…

  • Update 17.2.2 raus

    Holger_N - - Neues von Blackmagic

    Beitrag

    Da steckt ne Menge Potential zum Üben drin, für Schnitt, Perspektiven usw. Zum Beispiel versuchen es hinzukriegen, dass es für den Zuschauer nicht viele aneinander gereihte Zugaufnahmen sind, sondern dass der Zuschauer eine Fahrt von A nach B nachvollziehen kann. Da kann dann auch ein weinendes Legomännchen dem abfahrenden Zug hinterherwinken und solche Späße. Eine insgesamt schlüssige Geschichte ist immer gut.

  • Welchen Codec nehme ich

    Holger_N - - Workflow

    Beitrag

    Ich wandle meist vorher alles um und arbeite dann mit DNxHR. Zum einen um hochkomprimierte Formate für Davinci zu vereinfachen und zum Anderen, um unterschiedliche Formate zu vereinheitlichen.

  • Update 17.2.2 raus

    Holger_N - - Neues von Blackmagic

    Beitrag

    Ich finde die Perspektive etwas ungünstig. Ich würde die Kamera öfter unten waagerecht halten oder auch mal nur schräg zum Gleis auf die Erde stellen und eine Vorbeifahrt filmen, also von der Perspektive, als würde man einen echten Zug vom Boden aus filmen. Und auch mal auf die Kamera zufahren und von der Kamera weg. Von oben nur zwischendurch mal, um dem Zuschauer einen Überblick zu geben.

  • DCTLS

    Holger_N - - weitere Links

    Beitrag

    Prinzipiell könnte man sich da reinfummeln, aber bei mir ist das Problem, dass ich auch mal ein halbes oder dreiviertel Jahr was ganz Anderes mache. Wenn man dann danach mal wieder einen Film schneidet, fängt man wieder bei Null an, was solches Detailwissen wie diese Programmierung angeht. Hab mir doch einen 3D-Drucker gekauft und da gibts genauso viel zu lernen, wie bei Davinci und das sind ja nicht meine einzigen Hobbies. Irgendwann muss man dann eine Grenze ziehen, was man nicht wirklich brau…

  • Rendern bricht sofort ab

    Holger_N - - Deliver

    Beitrag

    Vereinfacht ausgedrückt funktioniert die Mpeg-Kompression so, dass es in regelmäßigen Abständen Schlüsselbilder gibt, die alle Bildinformationen enthalten und dazwischen gibt es Bilder die aufgrund von verschiedenen Berechnungen nur die Veränderung zum vorherigen Bild enthalten. Da gibt es bei Standbildern nicht viel zu rechnen, was dann Beide ähnlich schnell schaffen. Die auftretenden Lasten werden durch das Berechnen der Effekte verursacht. Qualitätsunterschiede dürften bei Standbildern auch n…

  • Ich sehe da für mich auch noch Zeit zum Abwarten, obwohl ich mich bei der Frage "Brauche ich das wirklich?" schon sehr oft selber angeschwindelt habe.

  • Für den reinen Privatgebrauch ist es ja noch einfacher erklärt. Wenn ich was mache, was am Ende nur ich bei mir zu Hause gucke, ist die beste Referenz mein eigener Fernseher. Hab aber auch schon am Set Regisseure mit nem handelsüblichen Röhrenfarbfernseher gesehen. Ich wollte noch mehr schreiben, aber ist am Handy so mühselig. Ich hol das am PC später nach.

  • Auf der anderen Seite muss man sich auch fragen, wenn man zum Beispiel ein Video für Youtube produziert, wo es dann von Millionen Leuten, auf Millionen nicht kalibrierten Monitoren mit Millionen abenteuerlicher individuellen Einstellungen geguckt wird, was bringt es einem dann, wenn man der Einzige ist, der das Werk vorher einmal auf seinem Vorschaumonitor in 10-Bit-schön gesehen hat? Dann versuche ich lieber die Hilfsmittel wie Waveform zu verstehen, um mich mit meinen Parametern innerhalb der …

  • DCTLS

    Holger_N - - weitere Links

    Beitrag

    Klingt schonmal ausprobierungswürdig interessant. Allerdings befürchte ich, wenn ich mit dem Handbuch ganz vorne anfange, mir das Wissen anzueignen und zwar so, dass ich es im Großen und Ganzen auch verstehe und behalte, dann komme ich in meinem Leben mit dem regulären Funktionsumfang nichtmal bis zur Mitte.

  • Rendern bricht sofort ab

    Holger_N - - Deliver

    Beitrag

    Zitat von Herr P.: „ Also das war in der Tat ein Missverständniß: das Bild hat 5 Megapixel (MP), nicht 5 Megabyte (MB). Aber spielt das denn eine Rolle? Ich hatte schon ein kleineres Projekt erfolgreich gerendert, darin waren eigentlich nur Einzelbilder jeweils mit 26 Megapixeln, allerdings hab ich da kaum Titel oder Effekte benutzt. Diese Bilder habe ich vorher auch nicht verkleinert... Ich werde weiter berichten... Viele Grüße, Manfred “ Na wenn ein Programm ohne Fehlermeldung abstürzt, dann i…

  • Rendern bricht sofort ab

    Holger_N - - Deliver

    Beitrag

    Zitat von Der Hans: „Verlesen ?? “ Ja

  • Rendern bricht sofort ab

    Holger_N - - Deliver

    Beitrag

    Entscheidend für die Bildgröße sind die Dimensionen der Bilder in Pixel, nicht die Dateigröße der komprimierten Datei. Also sinnvoll wäre es Bilder vorher in einem Bildbearbeitungsprogramm auf die Videodimension zu verkleinern. Dann kann es auch knapp 12 MB groß werden, wenn man es (bei FullHD) unkomprimiert speichert, aber das ist besser, als ein 25 Megapixel jpg mit 5 MB.

  • Person klonen

    Holger_N - - Color

    Beitrag

    Ein ColorChecker wäre noch eine Idee zum Matchen, wenn man wirklich was in der Richtung machen will. Zum nur mal Ausprobieren ist er vielleicht ein bißchen teuer. Oder man druckt sich selbst einen aus. Dann hat man zwar nicht die Farbgenauigkeit und muss noch korrigieren, aber wenn es halbwegs funktioniert reicht das, um alle Clips vorher schonmal auf ein Level zu bringen. Aber wie schon gesagt, geht das Alles immer nur bis zu einem gewissen Punkt. Wenn eine Personen einen Schatten hat und eine …

  • Person klonen

    Holger_N - - Color

    Beitrag

    Das Problem ist immer, ein Zeitfenster zu erwischen, wo sich die Lichtverhältnisse nicht ändern und da ist ganz viel Glück dabei. Aber wenn es dann klappt, sieht es gut aus. Als ich 1983 das erste Mal an nem Set war, hab ich mich immer gewundert, warum da Menschen rumgerannt sind, die ständig mit verdunkelten Gläsern in den Himmel geguckt haben und die haben immer gesagt, ob man ne Szene nochmal in Ruhe üben soll oder wirklich dreht. Das ergibt irgendwann dann aber Sinn.

  • Person klonen

    Holger_N - - Color

    Beitrag

    Was man auch noch probieren kann ist, die Helligkeitsänderung zunächst mit Keyframes dynamisch korrigieren und dann mit Effekten zu arbeiten, wie schwarz/weiß oder eine monochrome Einfärbung oder Struktur- oder Kunstfilter. Das ist zwar ein bisschen aufwändig, aber zum Beispiel bei schnell geschnittenen Musikvideos braucht man ja für einzelne Szenen nur Sekundenschnipsel. Natürlich bleibt es ein Kaschieren von Fehlern und die Effekte müssen konzeptionell auch ins Projekt passen, sonst wird alles…

  • Person klonen

    Holger_N - - Color

    Beitrag

    In der Nachbearbeitung sollte das im Colortab eigentlich kein Problem sein (also wenn die Lichtverhältnisse nur von Bild zu Bild unterschiedlich sind und sich nicht innerhalb des Bildes auch nochmal ändern), aber man kann sich das beim Drehen schon vereinfachen. Ich würde mir Positionen suchen, wo ich zwischen den Personen natürliche Kanten habe. Zum Beispiel die Seile, die Fugen im Fussboden, Streben im Geländer, Baumkante zum Himmel oder der Mast und dann die Bildteilungen an diesen Kanten mac…

  • Update 17.2.2 raus

    Holger_N - - Neues von Blackmagic

    Beitrag

    Deutlich verbessert hatte sich das bei mir beim vorangegangenen Update oder bei dem davor. Jetzt ist es wieder etwas langsamer geworden. Aber wie schon gesagt, ist Davinci bei mir da sehr anfällig, was USB-Geräte angeht. Eine USB-Festplatte abgemacht, als der PC aus war, dauert der nächste Davinci-Start gleich länger, als würde es die Platte vermissen, auch wenn der Datenträger mit keinem Projekt etwas zu tun hat. Der alte Billig-Kartenleser hatte noch mehr Probleme gemacht, aber den habe ich au…

  • Update 17.2.2 raus

    Holger_N - - Neues von Blackmagic

    Beitrag

    Nee das könnte ich nicht. Ich brauche auch noch Tastatur und Maus und Tablet und wenn das alles auch noch auf der Couch rumläge, wäre das ein ziemliches Durcheinander.