Wechsel auf Studio - Video Doku Kirche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert und eine Antwort könnte auch schneller gegeben werden.

    • Wechsel auf Studio - Video Doku Kirche

      Hallo zusammen,

      Ich bin neu hier. Kurz zu meiner Person: Mein Name ist Mattias, beruflich als Montagetischler tätig, um die 30 Jahre "Jung" und mein momentan größtes Hobby ist die Filmerei. Mit Davinci Resolve arbeite ich seit ca. 1 Jahr und würde sagen, ich kenne mich doch schon ein wenig aus.

      Nun arbeite ich an einem Dokumentationsfilm über unsere Pfarrkirche. (Es wird ein 8 Teiler mit je ca. 10 Minuten werden.) Das Drehbuch ist schon zu 90% fertig und das Intro und ein kleiner Teaser über die einzelnen 8 Teile ist auch schon zu 75% finalisiert in Davinci Resolve in der Free Edition. Nun wären diverse Sachen doch ganz nett. Z.B. Das Deflicker, oder Denoise etc. Auch ein wenig mehr Grafikleistung dürfte das Programm verwenden. Da mein Geburtstag naht, würde meine Bessere Hälfte mir die Studio Variante bezahlen als Geschenk.

      Und hier sind wir auch schon bei der Frage. Wie funktioniert der Wechsel? Man muss ja das Programm neu installieren und vorher muss ich die Free Version deinstallieren. Sind dann alle Einstellungen weg und ich muss das neu Konfigurieren? Die gespeicherten Projekte kann ich aber schon weiter bearbeiten dann mit der Studio Version? Im Internet hab ich diesbezüglich leider nicht viele Informationen finden können. (Oder falsch gesucht??)

      Zu den Eckdaten:

      Mein PC: Windows 10 Ultimate, Intel Core I7-8700K, 32GB RAM, Nvidia Geforce GTX 1060 6GB, es ist neben der Festplatte für das System auch eine eigene M2 SSD für den Cache mit den Projektdaten für Davinci Resolve verbaut.
      Gefilmt wird mit Olympus/Parrot Anafi auf 4K und 30 Bilder pro Sekunde. Die Videos werden auch in 4K geschnitten und ausgegeben.

      Wie ist das eigentlich mit der Lizenz, Update bekommt man dann noch? Bzw. wenn die Version 18 dann kommt, muss man sich wieder neu die Aktivierung kaufen?

      Gerne würde ich auch ein Regionales Unternehmen bei uns Unterstützen und den Code hier kaufen : Blackmagic Design DaVinci Resolve Studio Activation Code (BM-DV/RESSTUD) (mylemon.at)
      Hoffe das das dann auch der Richtige ist?

      Ihr seht schon, irgendwie bin ich momentan sehr Ahnungslos. Normalerweise bin ich in Sachen Soft- und Hardware nicht komplett Ahnungslos, die 312 Euro sind auch ein wenig Geld und da will ich nicht unbedingt was falsch machen.
      Hoffentlich kann mir hier der ein oder andere bei meinen Fragen eine Antwort geben.

      Lieber Grüße Mattias

      PS: Ein ganz kleiner Teil vom Videoprojekt ist hier Online wenn es jemanden Interessiert: Die vier großen Glocken am Gnaser Kirchturm läuten zu Pfingsten - YouTube
      Windows 10 Ultimate
      Intel Core I7-8700K
      32GB RAM
      Nvidia Geforce GTX 1060 6GB
      eigene M2 SSD für den Cache mit den Projektdaten für Davinci Resolve
    • gib mal Studio Version in das Suchfeld ein. Dort findest Du bereits etwas.
      Schau auch mal in die Rubrik Suche/Biete
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 32 GB RAM GSkill, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.2 Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<Deluxe T11>
    • Du musst die Studio-Version über den Support von Black Magic herunterladen und installieren ohne vorher die Free-Version zu deinstallieren.
      Alle Projekte und Einstellungen bleiben erhalten!

      Viel Spaß mit deiner Studio-Version!
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Shuttle Pro und Speed Editor
    • Ich habe bis jetzt meistens einfach drüber gebügelt und es ging gut. Ich bin mir nicht 100% sicher ob ich das beim Wechsel von Free auf Studio auch gemacht hatte, weil ich manchmal deinstalliere aber nur, weil ich irgendwas bei meinen Mehrfachinstallationen aufräumen will. Also in der Regel passiert da nichts, aber da man nie nie sagen sollte, würde ich es mitten in einem Projekt, wo schon sehr viel Arbeit drin steckt vielleicht nicht machen.

      Grundsätzlich bleiben Projekte erhalten und man kann sie in der Studioversion genauso wieder öffnen und danach auch immernoch mit der Free, nur dass man dann bei Effekten, die es nur in Studio gibt, dieses bekannte Wasserzeichen kommt.

      Es ist nur zu beachten, dass es bei manchen Versionssprüngen auch zu einen Datenbankupdate kommt. Nach dem Datenbankupdate lassen sich dann die Projekte nicht mehr mit früheren Versionen öffnen.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL
    • Vielen Dank für eure Antworten. Tatsächlich, wollte ich die Version 17.2.1 Studio schon installieren und er verlangt die Deinstallation der gleichen Version 17.2.1 in der Free Edition. Deshalb die Frage oben.

      Werd mir den Code nun beim Händler um die Ecke kaufen.

      Lg Mattias
      Windows 10 Ultimate
      Intel Core I7-8700K
      32GB RAM
      Nvidia Geforce GTX 1060 6GB
      eigene M2 SSD für den Cache mit den Projektdaten für Davinci Resolve
    • Immer wenn die gleiche Versionsnummer noch einmal installiert werden soll, ist die Deinstallation erforderlich.
      Wenn dagegen eine neuere Version installiert wird, nimmt DaVinci Resolve die Deinstallation selbst vor.
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Shuttle Pro und Speed Editor
    • Soweit ich mich erinnern kann hatte ich die Free-Version, damals 16, deinstalliert und als ich danach 17 Studio installierte war wieder alles da. Wobei ob alles nur die Projekte oder auch alle Einstellungen betrifft kann ich nicht sicher sagen. Die Projekte waren auf jeden Fall wieder da.

      vg Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro
      Camcorder: Panasonic AC90, GH3, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini
      NLE: Adobe Production Premium CS6, Blender, DaVinci Resolve Studio 17.2.1, Fusion Studio 17.2.1
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, SpyderX Elite
    • Das sollte auch so sein. Aber ein Backup ist immer empfehlenswert, gelle?
      - iMac 2017 mit Radeon Pro 580 (8GB VRAM) und 32 GB RAM
      - Resolve und Fusion Studio unter macOS Big Sur 11.3.1
      - Mini Monitor in HD mit kalibriertem LG Monitor
      - Blackmagic Pocket HD und Sony Alpha A7S mit Shogun
      - Mac mini 16 GB RAM plus eGFX Breakway Radeon RX 580
      - DJI Mavic Air 2
    • Mich hat es damals überrascht da ich in der Testzeit noch gar nicht sicher war, dass ich auf Davinci Resolve umsteige. Hatte die freie Version sogar deinstalliert und in Richtung Edius geschielt. Hätte mein Wiener Händler Edius lagernd gehabt wäre die Geschichte anders ausgegangen.

      vg Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro
      Camcorder: Panasonic AC90, GH3, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini
      NLE: Adobe Production Premium CS6, Blender, DaVinci Resolve Studio 17.2.1, Fusion Studio 17.2.1
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, SpyderX Elite
    • Du wirst mit der Vollversion sicher viel Freude haben. Sie bietet doch einiges mehr als die freie Version (wurde hier im Forum schon öfters erörtert).

      Viel Spaß - Ianus

      PS du hast weiter oben deine Hardware und Software beschrieben - deine Eckdaten. Wenn du das in deine Signatur einfügst kann dir bei manchen Fragen effektiver geholfen werden.
      Betriebssystem: Windows 10 Pro
      Camcorder: Panasonic AC90, GH3, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini
      NLE: Adobe Production Premium CS6, Blender, DaVinci Resolve Studio 17.2.1, Fusion Studio 17.2.1
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, SpyderX Elite
    • Neu

      Kurzes Update,
      Hab die Lizenz nun bei Creativ Tools in Deutschland gekauft. Momentan gibt es als Gratisbeilage den Resolve Key Speed Editor dazu. Freue mich schon auf das Paket. Die Studio Version habe ich soeben Aktiviert.

      Zuerst hab ich die Free Version gelöscht und dann die Studio installiert. Den Aktivierungscode eingegeben und voila alle Einstellungen und Projekte waren wieder da, falls es jemanden interessiert.

      Lg Mattias
      Windows 10 Ultimate
      Intel Core I7-8700K
      32GB RAM
      Nvidia Geforce GTX 1060 6GB
      eigene M2 SSD für den Cache mit den Projektdaten für Davinci Resolve
    • Neu

      Vielen Dank für die Information. Hatte gehofft, dass es so funktioniert aber sicher war ich mir nicht.

      Viele Spaß beim Schneiden - Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro
      Camcorder: Panasonic AC90, GH3, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini
      NLE: Adobe Production Premium CS6, Blender, DaVinci Resolve Studio 17.2.1, Fusion Studio 17.2.1
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, SpyderX Elite
    • Neu

      Hab noch eine Frage, will aber keinen eigenen Beitrag erstellen.

      Schneide gerade an einem Video und da brauch ich eine Ruhige Musik für den Hintergrund. Bei Epidemic hab ich ein Konto.
      Eventuell hat jemand einen Tipp was man so für eine Videodokumentation über eine Kirche Verwenden könnte? Will es nur ganz dezent im Hintergrund laufen lassen.......

      Lg und Schönen Sonntag!
      Windows 10 Ultimate
      Intel Core I7-8700K
      32GB RAM
      Nvidia Geforce GTX 1060 6GB
      eigene M2 SSD für den Cache mit den Projektdaten für Davinci Resolve
    • Neu

      Da Orgel vermutlich zu massiv wäre, wie wäre es mit einem einzelnen Blasinstrument wir Flöte oder Oboe mit leicht sakraler Anmutung?
      - iMac 2017 mit Radeon Pro 580 (8GB VRAM) und 32 GB RAM
      - Resolve und Fusion Studio unter macOS Big Sur 11.3.1
      - Mini Monitor in HD mit kalibriertem LG Monitor
      - Blackmagic Pocket HD und Sony Alpha A7S mit Shogun
      - Mac mini 16 GB RAM plus eGFX Breakway Radeon RX 580
      - DJI Mavic Air 2
    • Neu

      Ist die Kirche, das Gebäude, eine moderne oder eine ältere Kirche? Ich würde die Musik darauf anpassen. Für ein neues, moderne Gebäude passt die Orgel wahrscheinlich nicht, für eine ältere Kirche aber meiner Meinung nach schon. Muss ja nicht "volles Werk" sein.

      vg Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro
      Camcorder: Panasonic AC90, GH3, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini
      NLE: Adobe Production Premium CS6, Blender, DaVinci Resolve Studio 17.2.1, Fusion Studio 17.2.1
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, SpyderX Elite
    • Neu

      Ich nehme immer Bach, wie er gerade was orgelt. Also Basti, nicht Bodo und wenn das nicht zu dominant gegenüber dem O-Ton ist, dann gehts. Eventuell zum O-Ton noch ein paar allgemeine Geräusche zumischen. Also falls Personen in der Kirche sind oder sein könnten, etwas Gemurmel und sachte Schritte oder wenn sich einer hinsetzt auch mal ne Holzbank knarren lassen.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL
    • Neu

      remmas90 schrieb:

      für eine Videodokumentation über eine Kirche
      A)
      1) "Drei Stücke für eine Flötenuhr" (Beethoven):
      2) Mit Hörprobe:
      beethoven.de/de/work/view/5651…mArchive=5650723878469632
      3) Das Adagio sollte jedenfalls passen.
      4) Gemafrei: ?

      B) Gemafrei (Kayser): Ave Verum, Ave Maria, ...

      C) Vielleicht auch: Jenkins Karl (Benedictus)
      google.de/search?q=JENKINS-The…UEAHVWZCA8Q4dUDCAc&uact=5

      Gruß kurt
      Resolve-Studio-17.2.10012; Edius-X (10.20) WG;

      WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023); i7-6700k, 32 GB RAM, NVIDIA GTX-1070, SSD 500 GB; SSD 1 TB extern, 3 x HDDs etc.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()