Wieder neues Lernmaterial

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert und eine Antwort könnte auch schneller gegeben werden.

    • Wieder neues Lernmaterial

      Blackmagic hat wieder zwei Bücher aktualisiert für Version 17.


      The Fairlight Audio Guide to DaVinci Resolve 17




      The Visual Effects Guide to DaVinci Resolve 17
      Kann man mit Übungsdateien hier herunterladen:


      blackmagicdesign.com/de/products/davinciresolve/training :appl:
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro
    • Inzwischen ist die Serie mit


      The Editor’s Guide to DaVinci Resolve 17



      fertig gestellt!
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro
    • Ich arbeite seit Erscheinen der Version 17 mit ihr und habe noch keine Fehler gefunden.
      In der vorangegangen Beta-Version gab es noch einige Ungereimtheiten, die aber alle schnell beseitigt wurden.
      Blackmagic arbeitet hier vorbildlich und schnell.

      Wenn du eine fehlerfrei Software haben willst, wirst du diesen nirgendwo finden oder sie ist total verasltet!
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro
    • Die 17 läuft bei uns schon seit einiger Zeit sehr zuverlässig auf Macs. Gelegentliche Probleme bei PCs waren immer auf zusätzliche USB-Geräte oder auf GPU-Treiber zurückzuführen.
      - iMac 2017 mit Radeon Pro 580 (8GB VRAM), 32 GB RAM und eGPU
      - Resolve und Fusion Studio unter macOS Big Sur 11.5.1
      - Mini Monitor in HD mit kalibriertem LG Monitor
      - Blackmagic Pocket HD und Sony Alpha A7S mit Shogun
      - Mac mini M1 16 GB RAM
      - DJI Mavic Air 2
    • Gevatter schrieb:

      Ich arbeite seit Erscheinen der Version 17 mit ihr und habe noch keine Fehler gefunden.
      Trifft grundsätzlich auch bei mir zu!
      Kleine Ausnahmen (und daher Frage, weil ich da noch am "forschen" bin):

      A) Titel
      1) Habe Text+ in TL gezogen > Titel mit allem drumherum definiert (zB Schatten) > funktioniert soweit bestens.
      2) Wollte dann die Einstellungen als "User-Preset" speichern > habe nichts gefunden, wie das geht > daher:
      3) Lt. Manual Titel aus der TL in den Mediapool gezogen > das hat zwar funktioniert, bis auf folgende Kleinigkeit(en):
      4) Lt Manual sollte im Mediapool auch der von mir vergebene Titeltext aufscheinen (siehe Screenshot). Tut er aber nicht, ist schwarz.
      5) Lt Manual kann man den Titel aus dem Mediapool auch in den Source-Viewer bringen und dann weiter bearbeiten. Bei mir wird bei Doppelklick auf den Titel im Mediapool sofort Fusion aufgerufen (mit dem Titel auf transparentem Hintergrund).

      Ist für mich kein wirkliches Problem, da ich den Titel aus dem Mediapool ja in eine TL ziehen kann und dort unter EDIT wie gehabt bearbeiten kann.

      Meine Frage zu 4): Habe ich da vielleicht irgend etwas "falsch" gemacht oder handelt es sich da bloß um eine "kosmetische" Angelegenheit ?

      B) Compound Clip
      Da ist mir Folgendes aufgefallen:
      - Habe zB drei Clips in der TL als CompoundClip zusammengefasst. Der erste Clip dabei hatte am Anfang eine Aufblendung per Cross-Effekt.
      - Das hat dem CompoundClip gar nicht gefallen.
      - Die Lösung war aber insofern einfach: Aufblendung vom Einzelclip wegnehmen und im CompoundClip am Anfang platzieren (was mir "strukturell" sowieso besser gefällt).

      Aber Resolve wie o.a.: Sehr stabil eigentlich. Und solche Kleinigkeiten wie angeführt erkennt man rasch und kann sofort darauf entsprechend reagieren.
      Gruß kurt
      Bilder
      • Screenshot-1.jpg

        169,57 kB, 851×262, 24 mal angesehen
      Resolve-Studio-17.3.00014; Edius-X (10.20) WG;

      WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023); i7-6700k, 32 GB RAM, NVIDIA GTX-1070, SSD 500 GB; SSD 1 TB extern, 3 x HDDs etc.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

    • kpot11 schrieb:

      Meine Frage zu 4): Habe ich da vielleicht irgend etwas "falsch" gemacht oder handelt es sich da bloß um eine "kosmetische" Angelegenheit ?
      Das habe ich mittlerweile rausgefunden:

      Nur bei Text+ ist das vermutlich nicht vorgesehen.
      Bei Text (ohne dem + dahinter) fkt. das wie im Manual.
      Gruß kurt
      Resolve-Studio-17.3.00014; Edius-X (10.20) WG;

      WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023); i7-6700k, 32 GB RAM, NVIDIA GTX-1070, SSD 500 GB; SSD 1 TB extern, 3 x HDDs etc.
    • Natürlich kann man auch einen Text+ Titel in den Media-Bin kopieren. Dummerweise heißen diese Tiltel alle Text+ und müssen deshalb umbenannt werden.
      Besser ist es hierfür einen Powerbin zu benutzen; dann steht der Titel für alle Projekte zur verfügung! :blume:
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro
    • Gevatter schrieb:

      1) Natürlich kann man auch einen Text+ Titel in den Media-Bin kopieren.
      2) Dummerweise heißen diese Tiltel alle Text+ und müssen deshalb umbenannt werden.
      3) Besser ist es hierfür einen Powerbin zu benutzen; dann steht der Titel für alle Projekte zur verfügung!
      Danke für die Bestätigung:

      ad 1) Soweit war ich ja erfolgreich gekommen.
      ad 2) Ja, das habe ich auch festgestellt - und hätte sie umbenannt.
      ad 3) Habe ich vor etwa einer Stunde umgestellt. // Beim abarbeiten der Pojektumstellung (aus Edius) nach Resolve fällt mir alles wieder ein.
      Eine bessere Resolve-Verfestigung als so eine Umstellung gibts (für mich) kaum. Ist für mich besser, als die vielen Tutorials (ich habe sowieso eine größere Affinität zum Manual als zu den Tutorials - da schlafe ich zu oft ein ;) )

      nochmals ad 2) In der Media-Bin ist bei den Text+ Titeln das Innere des Thumbnails ohne Text. Bei Text-Titeln (Text ohne dem +) werden im Mediapool die Titeltexte im Thumbnail angezeigt (so wie im Manual beschrieben).

      In meiner nächsten Antwort unten: Das vermutete Compound-Problem (gelöst).
      Gruß kurt
      Resolve-Studio-17.3.00014; Edius-X (10.20) WG;

      WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023); i7-6700k, 32 GB RAM, NVIDIA GTX-1070, SSD 500 GB; SSD 1 TB extern, 3 x HDDs etc.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kpot11 ()

    • kpot11 schrieb:

      B) Compound Clip
      Da ist mir Folgendes aufgefallen:
      - Habe zB drei Clips in der TL als CompoundClip zusammengefasst. Der erste Clip dabei hatte am Anfang eine Aufblendung per Cross-Effekt.
      - Das hat dem CompoundClip gar nicht gefallen.
      Da muss ich eine besondere Situation erwischt haben (vielleicht war Resolve mit meinem PC mit irgendwelchen internen Arbeiten noch nicht fertig), denn
      jetzt funktioniert das tadellos!

      Summa summarum: Resolve-7.2.1 Studio bisher sehr stabil und Funktionen sind OK.
      Gruß kurt
      Resolve-Studio-17.3.00014; Edius-X (10.20) WG;

      WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023); i7-6700k, 32 GB RAM, NVIDIA GTX-1070, SSD 500 GB; SSD 1 TB extern, 3 x HDDs etc.
    • Für Interessierte:
      Titel kann man ja aus der TL zB in den Mediapool ziehen -
      aber nur, wenn sich auf dem Titel in der TL zB der CrossEffekt oder der Blur-Filter (noch) nicht befindet.
      // Ob das Ziehen mit anderen Effekten/Filtern fkt, habe ich noch nicht getestet.
      kurt
      Resolve-Studio-17.3.00014; Edius-X (10.20) WG;

      WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023); i7-6700k, 32 GB RAM, NVIDIA GTX-1070, SSD 500 GB; SSD 1 TB extern, 3 x HDDs etc.
    • Man kann sich auch Titel in Fusion erstellen und als Settings-Datei abspeichern oder mit Create Macro "richtige" Vorlagen selbst erstellen, die dann (je nachdem wo man die hinspeichert, auch auf der Edit-Page) – in der Effect Library als Titel verfügbar sind.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL
    • @Holger_N

      Wie lange dauert bei dir eine Woche?
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro
    • Wenn man den Text+-Titel in Fusion erstellt, kann man ihn auch nur noch in Fusion bearbeiten. der Nachteil von Macros oder Setting ist, dass diese lokal unter USER>AppData gespeichert werden und nur auf diesen
      mPC verfügbar sind!

      Ein Arbeiten auf einem anderen PC funktioniert dann nicht. :cursing:
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro
    • Bei welcher Konstellation kann man denn auf dieselbe Titelvorlage von zwei unterschiedlichen Rechnern zugreifen?
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL
    • Wenn ich ein Projekt exportiere und es auf einem anderen Rechner weiterbearbeiten will, geht das mit Titel im Power-Bin.
      Gruß Peter

      Meine Ausrüstung: Sony FDH-AX 700, Panasonic DMC FZ300, Panasonic DMC LX 100
      Schnitt-PC: ASRock Z370, intel i7 8700K, 32 GB RAM, GTX 1070Ti, Samsung SSD 860 Pro + 2 HD mit je 2 TB, eine SSD für Cache,
      Intensity Pro 4K, EIZO Color Edge kalibriert und 2 weitere PC-Monitore
      Experimental: apple mac mini M1 8GB RAM, 512 GB SSD
      NLE: DaVinci Resolve Studio 17.xx Fusion Studio 17.xx sowie EDIUS Pro 8.53 mit Micro Panel, Speed Editor und Shuttle Pro
    • Naja klar, weil die nativen Titel ja auch bei beiden Installationen vorhanden sind und selbst erstellte nur auf einem System. Ansonsten sind ja auch die nativen Vorlagen nur setting-Dateien. Da muss man die selbst Erstellten natürlich erstmal auf beiden Systemen speichern.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL