US englische DaVinci Tutorial-Kanäle, die einen Blick lohnen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert und eine Antwort könnte auch schneller gegeben werden.

    • US englische DaVinci Tutorial-Kanäle, die einen Blick lohnen

      Zwei amerikanische YT-Kanäle, die sich mit DaVinci Resolve beschäftigen und
      per deutschem Untertitel sehr gut verfolgbar sind. Wirklich klasse!

      1.Billy Rybka - DaVinci Resolve - starke Tipps und Tricks der Woche!!
      (der Typ erinnert mich immer etwas an Andrew Kramers VideoCopilotAE Anfangszeiten auf YT)

      Link:
      Billy Rybka - DaVinci Resolve - Video every Week - Tutorials

      Man kann hier wirklich tolle Tricks lernen. Deutscher Untertitel ist klar und deutlich.
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------
      2. Jason Yadlovski - DaVinci Video/Audio Tipps & Tricks

      Link:
      Jason Yadlovski - DaVinci Video/Audio Tutorials Kanal

      Dieser am Anfang (IMHO) etwas aufgeregte Herr macht tolle Short-Tutorials für DR.
      Gerade im Audio Bereich (Fairlight) ist er sehr aktiv tätig. Untertitel deutsch perfekt!

      Fortsetzung folgt, wenn gewünscht. :saint:
      Blackmagic DaVinci Resolve Studio 17
      AMD Ryzen 5 1500X - ASUS PRIME B350-PLUS - NVIDIA GeForce GTX 960 (4 Gigabyte) - Microsoft Windows 10 Professional (x64) - 32 Gigabyte DDR4-SDRAM Corsair
      Christian F. (nicht vom Bahnhof Zoo)
      In der Oberpfalz (Bayern) lebender, in der Lüneburger Heide (Uelzen) geborener und gentechnisch aus Westpreussen stammender Frührentner. Noch Fragen?! :)
    • Danke H.Chris, die Links kannte ich noch nicht... aber irgendwie bekomme ich keine deutschen Untertitel???
      (Geht aber auch so einigermaßen, sind ja gut verständlich!)
      Gruß, Manfred
      DaVinci Resolve Studio 17.4.3 (Build 10) mit Speed Editor (V1.4.1), Fusion Studio 17.4.3 (Build0014), Win10-64bit Home (21H2), AMD Ryzen TR 1950X auf MSI X399 Sli-Plus, 64Gb Ram@2400MHz, PNY Nvidia Quadro P4000 mit 8Gb (Treiber Quadro 511.09)
    • UweJunker schrieb:

      für die Untertitel klick auf das Zahnrad
      ...ja, das ist mir schon klar, aber ich bekomme dort nicht deutsch...ich kann english anklicken (automatisch erzeugt) und daraus dann automatisch übersetzen in deutsch aber das überlagert sich irgendwie bei mir...
      ich hab also englischen Ton, deutsche übersetzte Untertitel und überlagerte (vom Video selbst?) englische, sehe also nicht das was ich will... schau ich nachher zuhause noch mal, hier am Arbeitsplatz der Rechner verhält sich anders wie meiner zuhause...
      Trotzdem danke!
      DaVinci Resolve Studio 17.4.3 (Build 10) mit Speed Editor (V1.4.1), Fusion Studio 17.4.3 (Build0014), Win10-64bit Home (21H2), AMD Ryzen TR 1950X auf MSI X399 Sli-Plus, 64Gb Ram@2400MHz, PNY Nvidia Quadro P4000 mit 8Gb (Treiber Quadro 511.09)
    • hm, bei mir funktioniert das. Obgleich nach einiger Zeit die Übersetzung langsamer wird. Scheint dann wohl an meiner Internet Verbindung zu liegen.
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 64 GB RAM GSkill, M2 1 TB, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.2 Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<Deluxe T11>
    • Bei mir kommen auch nur englische Untertitel (automatisch erzeugt).

      vg Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro
      Camcorder: Panasonic AC90, GH3, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
      NLE: Adobe Production Premium CS6, Blender, DaVinci Resolve Studio 17.4.3, Fusion Studio 17.4.3
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, SpyderX Elite
    • Danke für die beiden Links, die ersten Videos sind vielversprechend.
      Danke auch für den Hinweis auf die Übersetzungen; diese Möglichkeit kannte ich noch nicht.
      Bei mir funktioniert es.

      Freundliche Grüße aus Augsburg.

      Günter
      Davinci Resolve 16
      Canon XF 400, 2 x GoPro 7 Black
      Intel® Core™ i7-8700 6-Core Processor
      16GB Dual Channel DDR4 at 2666MHz (2X8GB)
      256GB SSD + 4TB 7200 rpm Hard Drive
      Intel ® UHD Graphics 630, NVIDIA Geforce GTX 1070

    • @all: Danke! Freut mich, dass ich etwas Sinnvolles beitragen konnte.

      Seltsam, dass es nicht bei allen funktioniert mit dem Untertitel:
      Ich klicke beim Video erst das Symbol Untertitel an, dann kommt englisch (automatisch).
      Dann klicke ich auf auf das Zahnrad. Dort auf Untertitel (Klick), Automatisch Übersetzen (klick)
      und dann runterscrollen auf Deutsch (klick) und fertig.


      Auf diesen Billy Rybka bin ich gestoßen, weil mich das Thema Colorgrading im Bezug auf Zack Snyders
      spezielle Farbversion von "Justice League" so fasziniert hat. Um das nachzustellen, wollte ich nicht mit
      LUT's herumdoktorn, sondern habe mir Rybkas Tutorial über diese Möglichkeit angeschaut:

      STEAL the COLOR-GRADING From ANY MOVIE In Davinci Resolve! Funktioniert!! Coole Idee, oder?
      Blackmagic DaVinci Resolve Studio 17
      AMD Ryzen 5 1500X - ASUS PRIME B350-PLUS - NVIDIA GeForce GTX 960 (4 Gigabyte) - Microsoft Windows 10 Professional (x64) - 32 Gigabyte DDR4-SDRAM Corsair
      Christian F. (nicht vom Bahnhof Zoo)
      In der Oberpfalz (Bayern) lebender, in der Lüneburger Heide (Uelzen) geborener und gentechnisch aus Westpreussen stammender Frührentner. Noch Fragen?! :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von H.Chris ()

    • Ich tu mich da auch immer ein bißchen schwer mit Videos von auswärts, aber dann findet man doch immer den einen oder anderen Kniff, der einem das Leben leichter macht. Effekte schonmal vorher zu rendern ist ja eigentlich kein Geheimnis aber auf die Umsetzung mit Saver und Loader in Fusion bin ich noch nicht gekommen. Da kann ich mit meiner dünnen Grafikkarte sicherlich noch von profitieren.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL
    • H.Chris schrieb:

      weil mich das Thema Colorgrading im Bezug auf Zack Snyders
      spezielle Farbversion von "Justice League" so fasziniert hat.
      für Colorgrading ist doch der Tim vom Farbkanal ein Genie. Und das auf deutsch.
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 64 GB RAM GSkill, M2 1 TB, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.2 Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<Deluxe T11>
    • LennyNero schrieb:

      für Tips fürs Colour Grading habe ich hin und wieder mal bei:
      youtube.com/channel/UCZ_4tLOd-iu4zBDApQsZZTw
      vorbeigeschaut.
      Danke! Die Seite kenne ich auch! Der Typ mit dem unaussprechlichen Namen :)
      macht auch super Tutorials. Scheint für Filmproduktionen oder das Werbe-TV zu arbeiten.

      Wie UweJunker schon schrieb und Recht hat: unser Tim (Farbkanal) macht echt tolle Tutorials, aber
      das Color Management bzw Color Grading von DaVinci ist zwar Königsklasse, aber doch auch sehr
      zeitaufwendig. Daher war ich von Billy Rybkas Idee mit diesem Befehl "Shot Match to this Clip" so
      beeindruckt. Zumindest weiss man dann, in welche Richtung man die Farbregler etc bringen muss,
      um an das Originalbild heran zu kommen. Hat doch auch was, oder?

      Vielleicht schafft es ja mal einer von unseren deutschen Tutorial-Machern, dieses Youtube-Video
      von der Final Cut Pro Schiene in DaVinci Resolve umzusetzen und zu veröffentlichen. Ich habe es bis
      zu einem gewissen Punkt sogar geschafft. Bei der HSL Kurve habe ich dann aufgegeben. Keine Ahnung, wie
      ich das adaptieren soll:

      Zack Snyder's Justice League Color Grade | Final Cut Pro Color Grading Tutorial
      Blackmagic DaVinci Resolve Studio 17
      AMD Ryzen 5 1500X - ASUS PRIME B350-PLUS - NVIDIA GeForce GTX 960 (4 Gigabyte) - Microsoft Windows 10 Professional (x64) - 32 Gigabyte DDR4-SDRAM Corsair
      Christian F. (nicht vom Bahnhof Zoo)
      In der Oberpfalz (Bayern) lebender, in der Lüneburger Heide (Uelzen) geborener und gentechnisch aus Westpreussen stammender Frührentner. Noch Fragen?! :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von H.Chris ()

    • H.Chris schrieb:

      Zwei amerikanische YT-Kanäle, die sich mit DaVinci Resolve beschäftigen
      Danke, sehr hilfreich. Kann zwar kein Englisch, aber mit deutschen Untertiteln ist es verständlich.

      So stelle ich die Untertitel auf deutsch um: youtube.com/watch?v=YRe6QWpbj64
      L.G. Markus


      Meine Ausrüstung: Sony FDR-AX-53, Samsung Galaxy S8

      Mein PC: MSI Tomahawk B550, Ryzen 7 5800x, 32GB Ram 3200, RTX2070 Super, 1x M2 970 EVO, 2x SSD, 1x HDD
      Betriebssystem: Windows 10 Pro / Linux-Mint 20.2
      Software: Magix Video Deluxe 2017, Davinci Resolve 17 Studio
    • Nightworker schrieb:

      So stelle ich die Untertitel auf deutsch um:
      Genau so habe ich es auch gemacht, habe aber überlagerte englische...keine Ahnung woran das liegt, konnte das gestern zuhause am Rechner aber aus Zeitgründen nicht mehr nachvollziehen, am Arbeitsplatzrechner hier gehts eben nicht. Muss ich meine Pausen eben anders nutzen! :rolleyes:
      DaVinci Resolve Studio 17.4.3 (Build 10) mit Speed Editor (V1.4.1), Fusion Studio 17.4.3 (Build0014), Win10-64bit Home (21H2), AMD Ryzen TR 1950X auf MSI X399 Sli-Plus, 64Gb Ram@2400MHz, PNY Nvidia Quadro P4000 mit 8Gb (Treiber Quadro 511.09)
    • UweJunker schrieb:

      H.Chris schrieb:

      weil mich das Thema Colorgrading im Bezug auf Zack Snyders
      spezielle Farbversion von "Justice League" so fasziniert hat.
      für Colorgrading ist doch der Tim vom Farbkanal ein Genie. Und das auf deutsch.
      Tim kennt sich gut aus und hat viele Videos ins Netz gestellt. Trotzdem kann ich seinem Vortrag schlecht folgen und kenne mich zum Schluss meistens nicht aus. Warum das so ist weiß ich nicht. Schade, weil er viele interessante Themen behandelt.

      vg Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro
      Camcorder: Panasonic AC90, GH3, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
      NLE: Adobe Production Premium CS6, Blender, DaVinci Resolve Studio 17.4.3, Fusion Studio 17.4.3
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, SpyderX Elite
    • Ianus schrieb:

      Tim kennt sich gut aus und hat viele Videos ins Netz gestellt. Trotzdem kann ich seinem Vortrag schlecht folgen und kenne mich zum Schluss meistens nicht aus. Warum das so ist weiß ich nicht. Schade, weil er viele interessante Themen behandelt.
      vg Ianus
      Ich ziehe mir da auch immer sehr interessante, einzelne Dinge raus, aber die Gesamtheit ist mir dann oft irgendwie zu kompliziert.
      Noch vor einer Woche war das alles Neuland und heute habe ich schon meine eigene Signatur.

      IntelCore i7-6700 @ 3.40 GHz | 32 GB RAM | GeForce GTX 950 (mein Flaschenhals) | Davinci Resolve Studio aktuell | Speed Editor | Novation Launch Control XL
    • das, was Tim als Grundlage hält, ist bei mir bereits absolutes Fachwissen. Mir fehlt da jedwedes Wissen um die Farblehre und insbesondere mit dem Zusammenhang in DR und dem Color Tab - leider.
      Faszinierend ist das aber schon, was der Tim da macht.
      Bye Uwe
      >Win 10 64, GTX 1080 TI, AMD 3900X, 64 GB RAM GSkill, M2 1 TB, SSD EVO 1 TB, SSD ScanDisk 240 GB,
      MSI X470 Gaming Pro Carbon,DV 17.2 Studio, Monitor AOC 32" + Samsung 32" 4K
      ShuttlePRO v2, Canon 60D, Osmo Pocket, Lumix G9, AK 2000 S<Deluxe T11>
    • Ich tue mir mit den Videos von:

      Andreas Abb Andreas Abb - YouTube
      und Sofja Sofjas DaVinci Tutorials - YouTube

      bedeutend leichter. Obwohl, bei Sofja steige ich auch manchmal aus. Ein Wahnsinn was sie alles weiß und kann.

      Andreas erklärt sehr gut, manchmal bin ich nicht seiner Meinung. Aber mein ganzes Grundlagenwissen von Resolve habe ich von seinen Videos.

      vg Ianus
      Betriebssystem: Windows 10 Pro
      Camcorder: Panasonic AC90, GH3, FT2, FT5, GOPRO HD 1, 2, 3+black, DJI mini, Manfrotto MVG460 Gimbal
      NLE: Adobe Production Premium CS6, Blender, DaVinci Resolve Studio 17.4.3, Fusion Studio 17.4.3
      Hardware: I7 930, 12GB, RTX 2060 SUPER Ventus 8GB, SpyderX Elite
    • Nightworker schrieb:

      H.Chris schrieb:

      Zwei amerikanische YT-Kanäle, die sich mit DaVinci Resolve beschäftigen
      Danke, sehr hilfreich. Kann zwar kein Englisch, aber mit deutschen Untertiteln ist es verständlich.
      So stelle ich die Untertitel auf deutsch um: youtube.com/watch?v=YRe6QWpbj64
      Bitte, gerne! Genau so meinte ich es. Nebenbei bemerkt, kannte ich das mit dem Screenshot auf Youtube
      auch noch nicht. Genial! Da muss man erst drauf kommen. :thumbsup:


      Ianus schrieb:

      Ich tue mir mit den Videos von:

      Andreas Abb Andreas Abb - YouTube
      und Sofja Sofjas DaVinci Tutorials - YouTube

      bedeutend leichter. Obwohl, bei Sofja steige ich auch manchmal aus. Ein Wahnsinn was sie alles weiß und kann.

      Andreas erklärt sehr gut, manchmal bin ich nicht seiner Meinung. Aber mein ganzes Grundlagenwissen von Resolve habe ich von seinen Videos.

      vg Ianus
      Beide sehr gut, aber auch nicht perfekt! Andreas gibt aber auch zu, wenn er sich im Fairlight nicht so recht auskennt (als Beispiel)
      Bei Sofja bin ich ab- und zu auch anderer Meinung und habe mir dann Tutorials von anderen angeschaut, die dann
      doch bessere und genauere Ergebnisse liefern (zB. tracken und maskieren im Color Modus). Aber grundsätzlich gute Leistung bei Beiden!
      Aber nochmals retoure zu Tim:
      Wenn man sich dieses YT-Video von ihm 2-3 mal angeschaut hat, weiss man ungefähr, was Color Management eigentlich ist. Und das
      ist schon mal Grundvoraussetzung zum tieferen Einstieg in die Materie von DR Color:

      Resolve Color Management - DaVinci Resolve 17 Tutorial in Deutsch - Basics

      (DR ist einfach irre im Funktionsumfang, da braucht man ja ein Studium und ein Elefantenhirn. Mir graust es jetzt schon vor Fusion -
      vor allem, wenn man vorher nur mit Adobe After Effects und Premiere gearbeitet hat - alles neu macht der Mai :huh: )
      Blackmagic DaVinci Resolve Studio 17
      AMD Ryzen 5 1500X - ASUS PRIME B350-PLUS - NVIDIA GeForce GTX 960 (4 Gigabyte) - Microsoft Windows 10 Professional (x64) - 32 Gigabyte DDR4-SDRAM Corsair
      Christian F. (nicht vom Bahnhof Zoo)
      In der Oberpfalz (Bayern) lebender, in der Lüneburger Heide (Uelzen) geborener und gentechnisch aus Westpreussen stammender Frührentner. Noch Fragen?! :)
    • kurze, knackige aber sehr hilfreiche Tipps liefert auch Michael J. Müller auf seinem Kanal (Deutsch) :daumenhoch:
      LG, Wolfgang

      Win10 - 32 GB - NVIDIA GeForce 1070 (8GB) - I9-9900K - DVR 16/17 (Beta 17.3.2) - Vegas Pro 16 - Sony Az iii - Sony A7Rii - Canon 80D - Lumix FZ 1000 - GoPro 6/7/8 - Panasonic GH 2 - Hexakopter KR6I5 - DJI Mini2 - DJI Air 2S - DJI Ronin SC - Novice IV - Beta FPV 95 - Green Hornet 6S - GepRC CL25