Windows Video-Vorschaubild selbst festlegen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer eine gezielte Frage hat, der sollte immer daran denken, dass es für eine Antwort wichtig ist, die Computerkonfiguration und auch die Softwareeinstellungen von DaVinci Resolve mit anzugeben. Das erleichtert eine Hilfestellung.

    • Windows Video-Vorschaubild selbst festlegen

      Hallo zusammen

      Ich habe eine vermeintlich einfache Frage, auf welche ich via Google bzw. hier im Forum keine Antwort gefunden habe:
      • Ich habe ein simples Video erstellt und als MP4-Datei exportiert.
      • Wenn ich dieses Video auf meinem Windows-Desktop sehe, zeigt sich dort leider ein (m.E.) beliebiger Frame aus dem Video als Standbild/Vorschaubild (siehe "Vorschaubild.mp4" im Bild unterhalb).
      • Es geht mir also nicht um den Poster Frame, welcher in meiner DaVince-Projektgallery angezeigt wird (dies "beherrsche" ich), sondern um das Icon/Vorschaubild, welches Windows oberhalb des Dateinamens anzeigt.
      • Kann mir jemand helfen, ob sich dieses Windows Vorschau-Bild verändern/festlegen lässt?
      Ich arbeite mit Windows 10 (64bit) und DaVinci Resolve 17
      Danke im Voraus
      Bilder
      • Screenshot.png

        203,13 kB, 796×404, 78 mal angesehen
    • In der Regel werden die Vorschaubilder vom Betriebssystem generiert.
      Hier gibt es eine Anleitung, wie man die Vorschaubilder für seinen PC ändern kann.

      youtube.com/watch?v=NNd5A9U82Zc
      L.G. Markus


      Meine Ausrüstung: Sony FDR-AX-53, Samsung Galaxy S8

      Mein PC: MSI Tomahawk B550, Ryzen 7 5800x, 32GB Ram 3200, RTX2070 Super, 1x M2 970 EVO, 2x SSD, 1x HDD
      Betriebssystem: Linux-Mint 20.3 / Windows 10 Pro
      Software: Magix Video Deluxe 2017, Davinci Resolve 17 (18.0b1) Studio
    • Lieber Markus

      Ich weiss nicht, ob es hier im Forum "verpönt" ist, sich zu bedanken (andere verweisen da oft auf den "Danke-Button"), aber ich möchte das jetzt dennoch riskieren. Ich arbeite schon recht lange mit Windows und dachte, ich kenne den einen oder anderen "Hack". Dieses Tool aber für die Minituransichten ist der Hit.

      Darum: Herzliches Dankeschön - mir wurde selten so auf den Punkt genau geholfen. Very very cool.

      lg aus Zürich
    • Hallo LeeVeeO,

      Danke für Deine lieben Worte und in diesem Forum ist es nicht verpönt, sich zu bedanken.
      Wenn ich helfen kann, helfe ich doch gerne. Meinen ersten PC habe ich 1989 zusammengeschraubt und in dieser Zeit bekommt man schon das ein oder andere mit.
      Dagegen sind meine Kenntnisse in Davinci Resolve eher rudimentär, aber dafür gibt es hier im Forum andere Spezialisten.
      L.G. Markus


      Meine Ausrüstung: Sony FDR-AX-53, Samsung Galaxy S8

      Mein PC: MSI Tomahawk B550, Ryzen 7 5800x, 32GB Ram 3200, RTX2070 Super, 1x M2 970 EVO, 2x SSD, 1x HDD
      Betriebssystem: Linux-Mint 20.3 / Windows 10 Pro
      Software: Magix Video Deluxe 2017, Davinci Resolve 17 (18.0b1) Studio
    • LeeVeeO schrieb:

      Ich weiss nicht, ob es hier im Forum "verpönt" ist, sich zu bedanken (andere verweisen da oft auf den "Danke-Button"), aber ich möchte das jetzt dennoch riskieren.
      Ich kann mich "Nightworker" nur anschließen, "Danke" zu sagen kann meiner Ansicht kein Problem und schon gar kein Risiko darstellen. Wie kann ein freundliches "Danke" ein Risiko darstellen?
      Ein "Danke-Button" ist eher der Bequemlichkeit und der Statistik geschuldet. Klick und fertig, "Danke-Klicks" werden wahrscheinlich auch gezählt.
      Ich finde, dass ein "Danke-Text" persönlicher wirkt.

      Weils gerade hier dazu passt:
      In diesem Zusammenhang ist mir aufgefallen, dass "Likes" in vielen Beiträgen auch begründet werden. Mit: danke, oder super, ich wußte nicht wie oder wo ich was finde..oder so wie hier im Beitrag 3., meist auch mit einem Smiley."
      Aber bei der Vergabe von "Dislike" (auf dt. Abneigung), ist es genau umgekehrt. Dislikes werden zwar vergeben, aber kaum mit Begründung.
      Würde ich jetzt einen Videoclip zur Beurteilung in einem Betirag bereitstellen, und der Beitrag bekommt drei (3) Dislikes, welchen Sinn hätten diese? Drei mal Abneigung gegenüber meinen Videoclip. Das Warum der Dislikes entspricht in etwa dem Bilick in eine Glaskugel.
      Wenn der Beitragsersteller noch zusätzlich Fragen zum dem Videoclip stellt, finde ich pauschale "Dislkes" (Abneigungen) besonders spannend.
      Sind die "Abneigungen" gegen den Videoclip, gegen Frage eins, zwei oder drei, oder gegen alle gerichtet.

      Man kann die "Dislikes", welche eine "Abneigung gegen etwas ausdrücken", so oder so, sehen. Ohne zusätzlicher Information sind sie nicht einmal den Klick wert.
      Alle meine Beiträge stellen meine subjektive Sicht auf das jeweilige Thema dar.
      Die weibliche Form ist der männlichen Form gleichgestellt Lediglich aus Gründen der Vereinfachung und leichteren Lesbarkeit wird die männliche Form gewählt..


      Resolve-Studio, Fusion Studio aktuelle Version
      Windows 10 Home aktuelle Version
    • Nightworker schrieb:

      In der Regel werden die Vorschaubilder vom Betriebssystem generiert.
      Hier gibt es eine Anleitung, wie man die Vorschaubilder für seinen PC ändern kann.

      youtube.com/watch?v=NNd5A9U82Zc
      Danke für den Link.
      Da nach bin ich auch schon lange auf der Suche.

      Werde es mal bei Zeiten testen und ausprobieren.
      Meine wichtigste Frage dabei:

      Ist das nur lokal auf dem Windows-PC oder in der Datei.
      Ich befürchte dass es nur den lokalen PC betrifft. Also sobald die Datei auf ein anderes Gerät übertragen wird, wird dort Das Thumbnail neu generiert.
      Also wieder ein automatisch ausgewähltes Thumbnail????

      Meiner Meinung muss das Bild in die Videodatei selber eingebettet werden. Mit Davinci ist das ja nicht möglich. Also wird da wohl noch ein anderes Tool benötigt.
      PC: i9-9900K, 32GByte, 4TB SSD, GeForce RTX 3080,
      Medien: Synology NAS (RAID0)
      Software: Win 11, Davinci Resolve 17.x Studio, Magix Video Pro X
    • ingof schrieb:

      Meiner Meinung muss das Bild in die Videodatei selber eingebettet werden
      Du hast natürlich recht, bei Verwendung dieser Software gilt das neue Vorschaubild nur für diesen PC.
      Eine andere Möglichkeit habe ich bisher noch nicht gefunden.
      L.G. Markus


      Meine Ausrüstung: Sony FDR-AX-53, Samsung Galaxy S8

      Mein PC: MSI Tomahawk B550, Ryzen 7 5800x, 32GB Ram 3200, RTX2070 Super, 1x M2 970 EVO, 2x SSD, 1x HDD
      Betriebssystem: Linux-Mint 20.3 / Windows 10 Pro
      Software: Magix Video Deluxe 2017, Davinci Resolve 17 (18.0b1) Studio

      Beitrag von Nightworker ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Hallo Ingof,

      ich habe dazu etwas im Edius-Forum gefunden.
      Mit dem Programm MP3Tag ist es möglich, die Miniaturansichten von mp4-Dateien so zu ändern, dass diese auch auf einem anderen PC angezeigt werden. zumindest scheint das mit Windows zu funktionieren.

      Mit Davinci Resolve lassen sich die gewünschten Szenen als jpg auf die Festplatte speichern, mit Irvanview wird dann die Größe der Bilddatei angepasst und mit Mp3Tag wird das Bild in die mp4-Datei geschrieben.

      Hier ist der Link zu dem Kommentar: Vorschaubild Metadaten für Videodatei (mp4)
      L.G. Markus


      Meine Ausrüstung: Sony FDR-AX-53, Samsung Galaxy S8

      Mein PC: MSI Tomahawk B550, Ryzen 7 5800x, 32GB Ram 3200, RTX2070 Super, 1x M2 970 EVO, 2x SSD, 1x HDD
      Betriebssystem: Linux-Mint 20.3 / Windows 10 Pro
      Software: Magix Video Deluxe 2017, Davinci Resolve 17 (18.0b1) Studio

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nightworker ()

    • Danke das war der Tipp den ich schon immer gesucht habe.

      Seltsamerweise habe ich genau das Programm vor einigen Jahren verwendet um meine CD-Sammlung mit Mp3-Tags zu versehen.
      Aber geht genauso gut mit MP4-Dateien

      Man darf sich nur nicht wundern wenn der MP3-Tag-Editor bei der Auswahl der Ordner keine MP4-Dateien anzeigt.
      Die Datei auswählen. Jetzt einfach nur ein beliebiges Bild unten links auf die CD-Abbildung ziehen.
      Mit Rechtsklick kann man den Bildtyp ändern oder auch das Bild wieder löschen.
      Es ist auch problemlos möglich andere Bildformate zu verwenden.

      PC: i9-9900K, 32GByte, 4TB SSD, GeForce RTX 3080,
      Medien: Synology NAS (RAID0)
      Software: Win 11, Davinci Resolve 17.x Studio, Magix Video Pro X
    • Hallo zusammen

      Eventuell habe ich das Thema nicht ganz verstanden? Aber grundsätzlich geht es doch um die Metadaten? Diese sind doch auch im VLC-Player editierbar? Auch ein Bild kann da zugefügt werden und wird dann in der Dateiliste (Dateibrowser) angezeigt. Oder bin ich da völlig falsch?

      Gruss, Pius

      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Intel(R) Core(TM) i7-6700K 4 Core 64 Bit CPU, 4.2 GHz, 32 GB RAM / Linux Mint 20.3 Una, Cinnamon 5.2.7 / Kernel: 5.4.0-109-generic
      Davinci Resolve Studio 18.0b2
      Intel(R) Core(TM) i7-6700K 4 Core 64 Bit CPU, 4.2 GHz, 32 GB RAM / Linux Mint 20.3 Una, Cinnamon 5.2.7 / Kernel: 5.4.0-109-generic
      Davinci Resolve Studio 18.0b1
    • Hallo Pius,

      Handbrake ist ja ein mächtiges Tool, aber wo ich da Bilder hinzufüge, ist mir nicht bekannt.

      L.G. Markus


      Meine Ausrüstung: Sony FDR-AX-53, Samsung Galaxy S8

      Mein PC: MSI Tomahawk B550, Ryzen 7 5800x, 32GB Ram 3200, RTX2070 Super, 1x M2 970 EVO, 2x SSD, 1x HDD
      Betriebssystem: Linux-Mint 20.3 / Windows 10 Pro
      Software: Magix Video Deluxe 2017, Davinci Resolve 17 (18.0b1) Studio
    • Hallo Markus,
      ich habe vom VLC-Player geschrieben. Siehe Anhang

      Aber ob dies wirklich alles funktioniert habe ich nicht im Detail getestet. ich nutze dazu unter Linux Mint den TagEditor.

      Gruss
      Pius
      Bilder
      • Bildschirmfoto vom 2022-05-12 14-48-57.png

        42,89 kB, 601×611, 13 mal angesehen
      Intel(R) Core(TM) i7-6700K 4 Core 64 Bit CPU, 4.2 GHz, 32 GB RAM / Linux Mint 20.3 Una, Cinnamon 5.2.7 / Kernel: 5.4.0-109-generic
      Davinci Resolve Studio 18.0b1
    • Oh, Sorry. Bin grad etwas durch den Wind 8|

      Mit dem VLC hatte ich es probiert, hatte bei mir aber nicht funktioniert.
      Mp3Tag geht, Mp4Tag-Editor ist sogar noch besser, der kann auch mov Dateien, aber eben nur unter Windows.
      Ist für mich aber nicht schlimm, ich habe das noch nie gebraucht, wollte nach der Frage nur wissen wie es geht.
      L.G. Markus


      Meine Ausrüstung: Sony FDR-AX-53, Samsung Galaxy S8

      Mein PC: MSI Tomahawk B550, Ryzen 7 5800x, 32GB Ram 3200, RTX2070 Super, 1x M2 970 EVO, 2x SSD, 1x HDD
      Betriebssystem: Linux-Mint 20.3 / Windows 10 Pro
      Software: Magix Video Deluxe 2017, Davinci Resolve 17 (18.0b1) Studio