Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 1.204
» Neuestes Mitglied: Hennry
» Foren-Themen: 2.595
» Foren-Beiträge: 23.592

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 260 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 257 Gäste
Applebot, Bing, Google

Aktive Themen
Davinci Resolve - Insta36...
Forum: Wie mache ich was?
Letzter Beitrag: Ianus
22-06-2024, 16:58 16
» Antworten: 40
» Ansichten: 871
Warum lässt sich nicht im...
Forum: Color
Letzter Beitrag: Nightworker
20-06-2024, 09:43 9
» Antworten: 5
» Ansichten: 134
Welche HW zum Aufnehmen v...
Forum: sinnvolle Computer Hardware
Letzter Beitrag: Brennholzverleih
17-06-2024, 09:17 9
» Antworten: 9
» Ansichten: 282
H265 RGB Import Farben to...
Forum: Wie mache ich was?
Letzter Beitrag: Brennholzverleih
13-06-2024, 10:48 10
» Antworten: 2
» Ansichten: 99
Zwei getrennte Audiospure...
Forum: Edit
Letzter Beitrag: Nightworker
12-06-2024, 15:09 15
» Antworten: 1
» Ansichten: 139
Metallischer Text
Forum: DaVinci Resolve Wiki
Letzter Beitrag: Hephaistos
11-06-2024, 08:31 8
» Antworten: 4
» Ansichten: 2.318
Safe Area
Forum: Wie mache ich was?
Letzter Beitrag: MoEdit
10-06-2024, 18:30 18
» Antworten: 8
» Ansichten: 292
Fairlight autark starten
Forum: Fairlight
Letzter Beitrag: Hansi
10-06-2024, 17:35 17
» Antworten: 3
» Ansichten: 180
Benötige Entscheidungshil...
Forum: sinnvolle Computer Hardware
Letzter Beitrag: nomade
09-06-2024, 08:41 8
» Antworten: 9
» Ansichten: 683
Davinci Resolve 19
Forum: Neues von Blackmagic
Letzter Beitrag: Brennholzverleih
08-06-2024, 22:08 22
» Antworten: 76
» Ansichten: 11.684

 
  Warum lässt sich nicht immer jeder Clip graden?
Geschrieben von: Caesar - 19-06-2024, 15:32 15 - Forum: Color - Antworten (5)

Liebe Resolver,

ich habe ein Projekt auf sechs Videospuren. In der Cut- und in der Edit-Page kann ich ganz normal jeden Clip wählen, Effekte dazufügen und wieder löschen usw. In der Color-Page kriege ich das nicht bei allen hin. Es wirkt völlig willkürlich, welche Clips ich auf der symbolisierten Timeline anwählen kann und welche nicht. Unabhängig von den Spuren. Aber es reagieren nicht alle auf einen Klick. Auch werden bei den Vorschau-Bildchen für die Clips genau 20 angezeigt, egal ob ich noch Clips hinzufüge. Damit fehlen einige. Da das Video (Spielzeit 4 Minuten, nichts Größeres) so gut wie fertig ist, habe ich nicht sonderlich viel Mut, herumzuspielen. Mein Rechner hat 64 GB Ram und einen Intel® Xeon® w5-2445  3.10 GHz. Da sollte es doch kein Speicherproblem geben.Neu hinzugefügte Clips erscheinen die zwar symbolisch auf der Timeline in der Color-Page. Wenn ich drauf klicke, tut sich aber nichts.

Stehe ich auf dem Schlauch, gibt es Begrenzungen oder hat jemand eine Idee. In der jetzigen Situation kann ich auch einen Weißabgleich unter den Clips nicht mit allen machen und das ist lästig.

Übrigens: In allen anderen Projekten - vorher und nachher - gibt es das Problem nicht.

Danke für jede Idee. Caesar

Drucke diesen Beitrag

  Welche HW zum Aufnehmen von analogem Video ?
Geschrieben von: Brennholzverleih - 15-06-2024, 14:47 14 - Forum: sinnvolle Computer Hardware - Antworten (9)

Hi, habe vor ein paar Tagen meinen um 2014 herum gekauften USB-Videocapture-Stick zum Aufnehmen einiger beim Entrümpeln gefundener VHS-Schätzchen einsetzen wollen.
Scheiterte leider zunächst daran, dass die Treiber-CD nicht mehr lesbar war, ebensowenig Erfolg bei der Treibersuche auf der Herstellerwebsite oder bei den sonstwie üblichen Verdächtigen. 

OK,  das Dingens war damals ziemlich billig, also mal geschaut,  was es aktuell in der Richtung gibt. Und kam aus dem Staunen nicht mehr heraus,  denn es gibt alleine bei Amazon schon gefühlt 300+ Angebote für Videodigitizer, die aber  fast alle nur eine immer wieder mal anders verpackte und nicht mal wirklich bessere (siehe unten) neuere Version des Teils sind, das ich bereits habe. Fetter schwarzer USB-Stick (manchmal eine kleine Kabelverlängerung mit dabei) mit drei Cinch- und einer S-Video-Kupplung dran. Alternativ eine Handvoll autonomer Digitizer, die wiederum wohl auch nur unterschiedlich gelabelte Versionen des DNT Grabstar sind...

Also einen der Sticks geordert und... da war zwar nun eine lesbare Treiber-CD dabei, auch das Capture-Tool ließ sich installieren,  fragte aber beim Start nach einem nirgendwo auffindbaren Product-key.

Schließlich fand ich mit VirtualDub2 eine zumindest prinzipiell funktionierende Software... allerdings war das Ergebnis mäßig,  es "hagelte" geradezu Framedrops oder-inserts, egal was man einstellte. Auch der Tip, die Audiowiedergabe abzuschalten,  war nicht wirklich hilfreich.

Dann meinen alten Stick, zu dem ich zwischenzeitlich  Treiber (aber eben keine Anwendungssoftware) ausfindig machen konnte, ebenfalls mit VirtualDub2 getestet, und damit lief es zufriedenstellend. Keine Framedrops/inserts mehr, und mit ein wenig Einstellung der Eingangsparameter (vor allem Sättigung und Sharpness etwas runter), unter Video/Levels war das Ergebnis recht passabel.
Die alte Hardwareversion des Sticks läuft also stabiler, hat aber ein anderes Problem, der Audioeingang ist derb überempfindlich und quittiert hoch ausgesteuerte Aufnahmen mit üblen Störgeräuschen. Einstellbar ist da leider nichts...

Hm, für den Ton das Line-in der Soundkarte nehmen... funktioniert zwar ohne Übersteuerungen, aber das führt zu einem deutlichen Bild/Ton Versatz.

Also in die Grabbelkiste gegriffen und einen uralten mechanischen Cinch-Pegelsteller rausgekramt und mit einem weiteren Cinchkabel dazwischengeschaltet.

Pegel damit etwas abgeregelt, nun passte alles.

Aber was macht jemand,  der Stand heute eine neue Video-Capturing-Lösung braucht und nicht auf vorhandene und zum Glück noch funktionierende Alt-Hardware zurückgreifen kann? 

Die aktuelle Hardwaregeneration der Sticks neigt extrem zu Timingproblemen, sofern man sie überhaupt zum Laufen bringt, steht auch in den Amazonrezensionen immer wieder mal drin, egal welche "Verpackung".

Die Qualität der Standalone-Konverter ist dem Vernehmen nach grottig, weil viel zu hohe Komprimierung, so dass auf die  bei guter Digitalisierung auch erstaunlich gut noch rauskorrigierbaren  VHS-Artefakte  noch fette Klötzchenbildung usw. draufkommt, und das läßt sich dann kaum noch nachbearbeiten...

Drucke diesen Beitrag

  H265 RGB Import Farben total falsch
Geschrieben von: Brennholzverleih - 13-06-2024, 09:28 9 - Forum: Wie mache ich was? - Antworten (2)

Hi, ich habe hier ein File H265 mit einer Aufzeichnung von einer VHS Kassette. 

Es ist in RGB, und z.B. VLC und jeder andere Player den ich probiert habe kann das auch einwandfrei abspielen, ohne jegliche Farbprobleme.

Da die Aufnahme (es handelt sich um ein im Original nicht mehr erhaltenes, seinerzeit per VHS-Camcorder von der Leinwand abgefilmte Super8) ein wenig unruhig ist, das übliche "Zappeln" solcher Aufnahmen eben, wollte ich es nun in Resolve mit dem Stabilizer etwas "entwackeln".

Aber wenn ich es in Resolve importiere, kommen schon in der Vorschau die Farben krass falsch 'rüber, in der Timeline sowieso, siehe Anhang.

Nach Umstellen der VHS Aufnahmesoftware auf YUV und erneuter Aufnahme stimmt es.

Nun habe ich aber noch mehrere solcher Aufnahmen in RGB, zu denen das Original VHS nicht mehr verfügbar ist, mal abgesehen von der Zeit, die für eine erneute  Aufnahme draufgehen würde. 

Hat Resolve nun wirklich ein generelles Problem mit H265 in RGB, oder stimmt da irgendwas mit der Datei nicht (wie gesagt, VLS, Windows interner Player und noch ein paar andere spielen das problemlos ab, ohne diese Farbverfälschungen) ?



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Drucke diesen Beitrag

Brick Davinci Resolve - Insta360 X4 - Insta360 Studio - KartaVR
Geschrieben von: Ianus - 12-06-2024, 18:39 18 - Forum: Wie mache ich was? - Antworten (40)

Seit ein paar Tagen bin ich Besitzer einer Insta360 X4 und möchte hier meine Erfahrungen schildern. Momentan sind es noch nicht allzu viele. Hoffentlich arbeiten auch andere Forenmitglieder mit dieser 360° Kamera oder einer ihrer Vorgänger und beteiligen sich an diesem Thema.

Im Dezember 2019 kaufte ich die DJI mini Fly More Combo und war davon begeistert. Als ehemaliger "Flächenmodellflieger" fiel mir das Steuern relativ leicht und die Videoqualität war meiner Meinung nach sehr gut. Als dann die Versicherungs- und Meldepflicht kam habe ich die Drohne verschenkt. Als kleinen Ersatz beschäftigte ich mich mit Google Earth Studio. Das Programm ist natürlich etwas ganz anderes aber an sich ermöglicht es Aufnahmen die ich mit der Drohne nie hätte machen können. Erst gestern war im ORF ein Beitrag über die Wiener Innere Stadt und sogar da wurden Google-Aufnahmen verwendet. Trotzdem fehlt etwas und das soll die Insta360 zumindest teilweise ersetzen.

Was habe ich erworben? Die Insta360 X4. Mitgeliefert wird ein Täschchen ähnlich einem Brillenetui, ein Paar (es sind ja zwei Objektive) Kunststoff Linsenschützer, eine Thermoisolierung, ein Linsenreinigungstuch und ein USB-c Kabel. Zusätzlich habe ich noch den "neuen" 3m Selfiestick, den Screen Protector sowie eine 256GB microSD Karte gekauft.

Am PC habe ich Insta360 Studio installiert und am Handy die APP Insta360. Für die Bearbeitung in Davinci Resolve ist die Installation von Reactor und damit KartaVR notwendig.

Und dann bin ich damit testweise im Garten herumgelaufen.

Fortsetzung folgt - Ianus

Drucke diesen Beitrag

  Zwei getrennte Audiospuren bei zwei Mikros
Geschrieben von: Apfelbaum - 12-06-2024, 11:40 11 - Forum: Edit - Antworten (1)

Hallo in die Runde! 
Ich wäre unendlich dankbar für eine Hilfestellung! 

Also, ich bin noch neu im Schnitt, (vorher höchstens mal ein bisschen i-movie), jetzt habe ich so viel Gutes von DR gehört und will es mir draufschaffen. Ich drehe schon sehr lange selbst, mit einer Spiegelreflexkamera Canon 5d, habe da immer zwei Mikros im Einsatz (über einen XLR-Audioadapter): Mikro 1 ein Richtmikro von Sony und Mikro 2 Anstecker von Sennheiser. 

Jetzt importiere ich das Material in DR und bekomme immer nur eine Audiospur, auf der beides vermischt ist. Aber natürlich möchte ich die Audiokanäle getrennt sehen, bearbeiten. 
(Das passiert auch, wenn ich Handymaterial, das mit zwei Mikros gedreht ist, einlade.)

Sorry, ich weiß: es ist wahrscheinlich total easy, aber ich suche, klicke, lese hier im Forum, scanne youtube - aber weiß mir nicht zu helfen!

Drucke diesen Beitrag

Question Fairlight autark starten
Geschrieben von: Hansi - 10-06-2024, 13:19 13 - Forum: Fairlight - Antworten (3)

Hi.
Ich möchte Fairlight aus Drittprogrammen aufrufen. Beispiel: Video Pro X17 hat die Einstellmöglichkeit einen externen Audio-Editor zu verknüpfen. Geht das überhaupt und wenn, wo liegt die Programmdatei Huh

Drucke diesen Beitrag

  Safe Area
Geschrieben von: Wolfgang W. - 09-06-2024, 21:50 21 - Forum: Wie mache ich was? - Antworten (8)

gibt es einen Trick die "Safe Area" zu aktivieren, bei mir ist diese ausgegraut (Vers. 19.0b.3) - ich weis leider nicht ab welcher Version das nicht mehr funktioniert....
   

Drucke diesen Beitrag

  Snapdragon® X Prozessoren
Geschrieben von: uwe#1963 - 05-06-2024, 11:56 11 - Forum: Welche Hardware für DaVinci Resolve? - Antworten (4)

Hallo,

Laptops mit den neuen Snapdragon® X Prozessoren erweitern demnächst das Angebot. Sie basieren ja auf ARM und laufen unter Windows 11 on ARM. Native ARM-Unterstützung ist wohl schneller als die emulierte. Es wird erwähnt, dass Davinci Resolve eine solche native Unterstützung bereits haben soll, weil es bereits auf Apples M Prozessoren läuft, die ja auch auf ARM basieren. Weiß da jemand schon etwas genaueres. Benötigt man eine angepasste Davinci Resolve Variante oder ist das in der normalen mit enthalten? Man braucht dann auch keine dedizierte Grafikkarte mehr? Die Apples haben ja auch keine.

Drucke diesen Beitrag

  Benötige Entscheidungshilfe für neuen Gaming Laptop für DVR
Geschrieben von: Rebekka - 02-06-2024, 21:39 21 - Forum: sinnvolle Computer Hardware - Antworten (9)

Guten Abend, 

ich möchte mir einen neuen Gaming Laptop für Davinci Resolve 18 anschaffen. 

Ich möchte mir die kostenlose Version von DVR herunterladen und Clips, welche hauptsächlich mit 4K gefilmt wurden, bearbeiten. Ich möchte mir alle Möglichkeiten (Fusion etc.) offen halten, ohne das nach kurzer Zeit der Laptop nicht mehr den Anforderungen von DVR o.ä. entspricht.

Aktuell zur Auswahl steht der Legion Pro 7i Gen9 (16" Intel) mit einer 4080 12 GB Nvidia Grafikkarte und einem Intel i9 -14900HX Prozessor.

Weitere Daten:
Prozessor
Intel® Core™ i9-14900HX Prozessor der 14. Generation (E-Kerne bis zu 4,10 GHz, P-Kerne bis zu 5,80 GHz)
Betriebssystem
Windows 11 Home (64 Bit)
Grafik
NVIDIA® GeForce RTX™ 4080 Notebook-GPU 12GB GDDR6
Hauptspeicher
32 GB DDR5-5600MHz (SODIMM) - (2 x 16 GB)
Massenspeicher
1 TB SSD, M.2 2280, PCIe 4.0, TLC

Jetzt zu meiner Frage. Ist die Nvidia Gefroce RTX 4080 überhaupt notwendig oder wäre der Legion Pro 5 Gen 8 mit einer Nvidia Gefroce RTX 4070 die günstigere und qualitativ gleichwertigere Alternative?

Hier die Daten des Legion Pro 5 Gen 8
Legion Pro 5 Gen 8 (16" AMD)
AMD Ryzen™ 9 7945HX Prozessor (2,50 GHz bis zu 5,40 GHz)
32 GB DDR5-5200MHz (SODIMM) - (2 x 16 GB)
1 TB SSD, M.2 2280, PCIe 4.0, TLC
NVIDIA® GeForce RTX™ 4070 Notebook-GPU 8GB GDDR6
Enthalten

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

Drucke diesen Beitrag

  Bin neu hier
Geschrieben von: Bepunkt Webros - 01-06-2024, 18:20 18 - Forum: Wer sich vorstellen möchte - Antworten (3)

Liebe Davinci-Gemeinde,

eigentlich bin ich in das Forum eingetreten, um die Frage zu klären, warum ich trotz heftigster Bemühungen im Edit-Modus keine Wellenform in den Audiodateien sehen kann. Ich hatte natürlich alle Möglichkeiten ausgeschöpft, die man finden konnte, scheiterte aber an der Frage, wie ich die CacheClips löschen könnte (Preferences, media storage). Das war ja auch eine der Möglichkeiten. Der bei mir angegebene Speicher sah ganz anders aus als in den Tutorials, und ein Zugriff auf die Dateien war mir nicht möglich. Ich habe dann denn angebenden Speicherort kurzerhand gelöscht und einen anderen angegeben, der mir sinnvoll erschien. Daraufhin wurde ich beim Öffnen des Projekts darauf hingewiesen, dass der Speicherort nicht erreichbar sei, dass ich einen anderen wählen sollte. Endlich habe ich es doch geschafft und weiß tatsächlich nicht mehr, wie ich es schließlich hingekriegt habe. Jedenfalls hat DaVinci den Speicherort jetzt akzeptiert. Und jetzt habe ich im Edit-Modus die Wellenform wieder!! - Wahrscheinlich gibt es hier "alte DaVinci-Hasen", die das genau erklären können. 

Viele Grüße in die Runde!
Bernhard Weber / Bepunkt Webros


Resolve Studio 18.6; iMac Sonoma 14.5; GPU M1;

Drucke diesen Beitrag